19.09.2018

Allerletzt

Zum allerletzten Mal in diesem Jahr, war es wohl so heiss im Auto.

Und für diesen riesen Steinpilz hat wohl auch bald das letzte Stündli geschlagen, weil er vor Fäule bald zu Kompost wird.

Zum letzten Mal in diesem Jahr war ich mit den Jungs unterwegs, wir sind unseren neuen Lieblings-Trail am Abeberg gefahren. Im schönsten Sonnennschein:)

Zum allerletzten Mal hab ich das als offizieller J+S Leiter gemacht. Den WK lass ich sausen und verliere dadurch meine Anerkennung. 10 Jahre sind genug.

Steinpilzland Schweiz!

18.09.2018

Klein hinaus

Zugverlad, via Wengen auf die Kleine Scheidegg.

Zwischenstopp Wengernalp, die 2 haben es aber nicht pressant;)

Endstation oder umsteigen auf die Jungfraubahn.

Ich steig um auf das Velo und Pedale in Richtung Wixi-Lift und Rinderhütte.

Eigernordwand, hier führt irgendwo die Jungfraubahn hindurch und natürlich sind auch einpaar Bergsteiger am Werk.

Endstation Uphill bei der Rinderhütte.

Mit wunderbarem Blick in Richtung Silberhorn.

GET DIRTY! Am nächsten Wochenende beehrt uns die Prominenz auf dem Grütschtrail. Das gibt sicher eine grosse Show!

17.09.2018

Mühlentest

Trailshredding in Schwanden Brienz, die Mühle geht ab wie Anton!

Steinpilz? Hexenröhrling? Keine Ahnung, also lass ich ihn stehen, obwohl auch die Hexe gegessen werden kann.

Das ist vielleicht mal eine Anzeige im Hasli-Anzeiger:)

16.09.2018

Die Kuh ist high!

Heute ging es zum ersten Mal richtig hoch mit meinem neuen Bike. Hat über Nacht Hörner bekommen;) Nein das ist meine neue Freundin Bethli, die hat grad genüsslich Fliegenpilze genascht und wir haben sie dabei ertappt. Hoffentlich hat sie den Abend noch erlebt?!

Man kommt unweigerlich in den Pilzlimodus wenn man diese Tage im Wald unterwegs ist.

Herr Gafner war da schon mehr im Abfahrtsmodus.

Auf jeden Fall war der Uphill gar nicht so strapaziös. Das Rallon klettert für ein Endurobike ganz passabel den Berg hoch, vorausgesetzt man hat solche Waden wie ich;)

Und nun geht es runter. Und da bewegt sich richtig was unter dem Fidla. Laufruhig und trotzdem verspielt, geht das überhaupt zusammen?

15.09.2018

Fliegende Pilze

Da fliegen die Tauben direkt in die in die wohlverdienten Flitterwochen:)

Dauerthema! Die Roten lass ich stehen, die im Körbchen kommern auf den Dörrex.


Orbea Rallon, first ride, first Schöttel to Wengen.

Erste Abfahrt von Wegen runter nach Lauterbrunnen.

Das ging schon mal ohne Sturz, jetzt noch etwas fine tuning.

12.09.2018

PilzliBiker

Okay den sollte man glaub ich nicht in Pilzgericht integrieren, wobei es bei dem glaub ich auf die Dosierung ankommt;)

Ein riesen Steinpilz, 25 Zentimeter im Durchmesser! Den hätte ich aber lieber anfang Woche finden sollen.

Auf der Baumgartenalp blühen die Ankenbälleni! Ist Frühling oder was?

Alp Moosbielen, oberhalb von der Winterlicken.

Alp Schlafbielen auf über 1900 Metern über Meer, mit Blick ins Gental.

Von Moosbielen geht es nicht mehr weit hoch zum Alpentower auf der Panplatte. Der Weg geht aber stotzig oppsi.

Nochmals der Blick ins Gental, hier hab ich einen Weg im Blick, welcher unbedingt mal befahren werden sollte.

Hoppla! Herr Siegrist ziert das Cover des RED BULLetin. Die Ösis wissen schon wer Klasse hat!

Und wir zieren die Strasse frei zu machen. Der in der Mitte fährt in die falsche Richtung.

Wir knattern gegen Goldswil runter. Diese 2 probieren es mit grossen Sprüngen!

Und hier soll in den nächsten Tagen ein Absprung für eine Schanze über den Graben gebaut werden. Den Jungs kommt was in den Sinn, wenn sie so in der freien Natur sind;)

11.09.2018

Püuzz

Subaru steht, Velo geht! Auf dem Weg vom Autobringdienst in die Hohfluh zurück nach Hofstetten.

Rundweg auf den Brünig.

Brünig Kulm, Wanderweg nach Brienzwiler.

Oberhalb Brienzwiler, zweifach gesichert. Da geht es steil runter.

Trail nach Brienzwiler.

Forststrasse nach Hofstetten, hinendiri.

Ui! "2 Kilo" Pilze im Migrocherbli. Ganz einzig gfunden. Obwohl ich eigentlich keine Ahnung von Pilzen habe. Schirmlinge und Steinpilze sind das, da weiss ich, dass die gut schmecken und zudem noch ungiftig sind;)

10.09.2018

Fliegenpilz

Lombachalp, da war ich zuletzt im Winter oben zum Langlaufen.

Runter in Richtung Schwendallmi/ Bohlseite. Der Trail führt meist über die Wiesen runter.

Dann rauf in Richtung Bohlseite. Ich wollte da eigentlich noch auf eine Alp oberhalb Bohlseite rauf, hab dann aber den Abzweiger verpasst. Also ging es bei der Säge runter auf den Rundweg.

Der Wanderweg in Richtung Interlaken ist offiziell gesperrt. Der Teil oben ist aber gut fahrbar, es liegt nichts rum das einem aufhält.

Kurz über dem Bödeli, im Rüti ist dann der Wanderweg 3 Mal abgeklebt, also aussen rum.

Ist das die Jungfrau?

Nach kurzer Asphaltabfahrt auf der Beatenbergstrasse geht der Wanderweg auf der ersten Wendeplatte links weg in den Wald. Das erste Stück ist sehr schmal, ruppig und technisch. Dann aber wird es schick:)

Das Znacht wartet auch schon am Wegrand;)

Und die Langläufer leben wohl wirklich länger, solange sie nicht im Sommer unter ein Auto kommen! Hier geht es rauf gegen den Beatenberg, ziemlich schtotzix.