30.10.2007

Tour: Bödeli- Abendberg- Saxeten- Wilderswil


Über eine breite steilen Forststrasse gelangt man mühelos auf den Abendberg.
Von der Talstation der Heimwehfluhbahn Interlaken, Uphill Teerstrasse Richtung Wilderswil, rechts Richtung Heimwehfluh, Fortsweg in Richtung Abendberg folgen. Achtung beim grossen Rugen, etwa 200 Meter nach verlassen Teerstrasse nicht rechts Richtung Abendberg (Wandertafel) abzweigen, sondern weiter Richtung Wilderswil fahren. Nach kurzer Abfahrt rechts halten, bei der Barriere vorbei, dann immer dem Forstweg folgen bis Höhe 1250 M.üM, dann Wanderweg nach Saxen, nach einer kurzen Schiebepassage beginnt der Singletrail-Spass.

Start
Talstation Heimwehfluhbahn Interlaken
Etappen
1) Station Heimwehfluhbahn 550 müM
2) Einstieg Downhill nach Saxeten 1250 müM
3) Saxeten Dorf 1103müM
4) Saxeten Stutz 1093 müM
5) Einstieg Saxeten-„Tschänel“
Leistung
750 hm
Karte
Lauterbrunnen Nr. 1228, 1:25`000

Axalp


Das Postauto shuttlet uns gemütlich vom Aaregg in Brienz zum Sporthotel auf der Axalp, es erwartet uns eine schöne Freerideabfahrt runter nach Brienz. Der erste Teil des Trails führt über eine saftige Bergwiese kurz oberhalb vom Hotel Bellevue biegt man links in Richtung Giessbachtal ab. Nun reitet man einen steinigen und steilen Bergwanderweg mit jeder Menge engen Serpentinen und verblockten Passagen. Das Giessbachtal ist erreicht und wir halten uns nun rechterhand in Richtung Brienz. Der Rest der Strcke besteht aus einem kurvigen Säumerweg, der mit viel Flow unserem Ausgangspunkt entgegen führt. Der ganze Trail führt über Waderwege, also gebt Acht auf die ungepanzerten Wegbenützer.

Start
Aaregg Brienz, Uphill oder Postautoshuttle über Verbindungsstrasse nach Axalp
Etappen
1) Sporthotel Axalp 1535 müM
2) Richtung Giessbachtal 1480 müM
3) Giessbachtal 1100 müM
4) Einstieg Säumerweg Ruun 1141müM
5) Aaregg (Forsthaus, grosser Parkplatz) Brienz 570 müM
Leistung
950 hm
Karte
Brienz Nr. 1209, 1:25`000

Saxeten-Tschänel


Nach Saxeten kommt man per Postauto oder man pedaliert die Ortsverbindungsstrasse hinauf. Der Trail führt über den Forstweg ab der Postautohaltestelle Stutz rein in den Wald zum „Tschänel“, man sticht links runter und der Spass beginnt. Rechts und links über Anlieger, dann wieder mit Highspeed runtershredden lautet die Devise. Unten raus wird es technischer aber nicht weniger spassig. Vorsicht, man überquert 3 x die Hauptstrasse und die Wanderer geniessen wie immer den Vortritt.

Start
Bahnhof Wilderswil, Uphill oder Shuttle über Hauptstrasse nach Saxeten
Etappen
1) Bahnhof Wilderswil 584 müM
2) Haltestelle Stutz 1093 müM
3) 1. Querung Strasse
4) 2. Querung Strasse
5) Ausfahrt Trail Vitaparcours
Leistung
510 hm
Karte
Lauterbrunnen Nr. 1228, 1:25`000

Tour: zur Birg


ca. 5-6 Stunden höchster Punkt 2776 müM.

Ab Stechelberg gelangt man mit der Gondelbahn über Gimmelwald nach Mürren, ab hier ist strampeln angesagt, gute 1100 hm in hartem Gelände mit Schiebe- und Tragepassagen. Die Birg liegt auf 2776 müM und besticht mit einer hochalpinen kargen Felslandschaft, dementsprechend ist der Trail steinig aber sehr gut befahrbar. Zuerst schlängelt sich ein Forstweg mit wenig Gefälle der Felswand entlang durch das Engetal in Richtung Schilthornhütte. Danach wird der Untergrund ruppiger und man durchfährt das legendäre Kanonenrohr, eine Art Bachbett mit teils hohen Abschlägen. Hier ist eine gute Fahrtechnik die Voraussetzung um Unfälle zu vermeiden. Man nähert sich über den Sonnenberg dem Allmendhubel mit dem Restaurant und der schönen Aussicht ins Tal und auf die Jungfraukette. Der Trail ist nun sehr flowig, es geht über die Chänelegg Mürren entgegen. Beim Dorfausgang folgt man der Bahnlinie, überquert sie und folgt dem Wanderweg in den Wald hinein. Der Singletrail folgt der Mürrenfluh unterhalb der Winteregg und geht von teils flachen Passagen in steile Rampen hinein. Über die Asphaltstrasse erreicht man Lauterbrunnen.

Variante; um direkt nach Stechelberg zu gelangen, kann man den Trail über Mürren nach Gimmelwald und Stechelberg befahren. Dieser Trail ist nicht ganz so ergiebig aber denoch eine abwechslungsreiche Alternative.

Start
Talstation Schilthornbahn Stechelberg, Gondelbahn nach Mürren, ab hier Uphill.
Etappen
1) Talstation Stechelberg 867 müM
2) Mürren 1650 müM
3) Birg 2776
4) Kanonenrohr
5) Allmendhubel
6) Mürren Dorf
7) Bahnübergang
8) Winteregg
Ziel
Lauterbrunnen
Leistung
1900 hm
Karte
Mürren Nr. 1248, 1:25`000