20.01.2008

Harderride und Helmetcam



Mein ausgedienter Bell Helm dient nun als "Helmcamhalter".


Mit El Presidente (merssi fir z Goggi) im Bleiki... (der Spinner ist heute gleich 2x ins Bleiki gedüst), beim Downhill hab ich ihn aber mächtig "versägt"!

...bei frühlingshaften Temperaturen!

17.01.2008

Einmal Bleiki und zurück

So lang ist es her seit dem letzten Harderritt aber heute hab ich es mal wieder geschaft. Herrliches "Frühlingswetter" an unserem Hausberg.

16.01.2008

Giant Glory 1/ Wheeler Hornet 10

Ja was geht wenns einwintert? Bike auf Vordermann bringen, einbisschen pimpen wenn das nötige Kleingeld vorhanden ist und das Bike ins Internet stellen.

Hier ist also mein Giant Glory 1 vom 2007, eigentlich als Freerider mit 2 Kettenblättern ausgelegt, aber seien wir ehrlich die 20 Kilo den Berg hoch zu pedalieren grenzt an Masochismus. Also habe ich meins zum Downhiller umgebaut; kleines Kettenblatt weg, die 180 mm Gabel gegen eine mit 203 mm Federweg getauscht und fertig ist der Abfahrtshobel.




Rahmen: GIANT Glory 8” 203mm - AluxX™ - FluidForm™, Grösse M
Gabel: Manitou Travis Single- 203mm travel - 1.5” steerer - 20mm axle
Dämpfer: Fox DHX 3 - 8.75"
Bremsen: Avid Juicy 5 - 8” V-cut rotor
Schaltung/ Antrieb: SRAM X.7, Trigger 27 speed
Laufräder: FORMULA (Naben) / WTB Speed Disc DH (Felgen)
Reifen: Maxxis High Roller 2.5"/ Kenda
Schläuche: Maxxis Freeride
Lenker: FSA
Vorbau: Truvativ Holzfeller
Griffe: Acefactory
Kurbel: Race Face DH Ride
Pedale: DMR V 8
Kettenführung: DMR Chain Reactor
Sattel/- stütze: WTB/ FSA



Mein Enduro Bike das Wheeler Hornet 10 habe ich seit Anfang Dezember. Ich habe einen kürzeren Vorbau und einen breiteren Lenker drangeschraubt, zudem das grosse Kettenblatt durch einen Bashguard ersetzt und eine 2-fach Kettenführung drangeschraubt.
Das Hinterrad musste ich austauschen, da ich den High Roller nicht auf die schmale DT Swiss Felge aufziehen konnte! Das Gewicht ist von gut 13.5 Kilo auf etwa 14.5 Kilo angewachsen.





Rahmen:4 Link DS / WHEELER S.L. Tubing WHEELER D/out for Disc / Travel 120/143mm
Rahmengrösse 17.5"
Gabel: Marzocchi All Mountain 1 / ETA / TST2 / 160mmAlloy Steerer / 20mm QR
Dämpfer: Rock Shox Pearl 3.1
Schaltung/ Antrieb: SRAM X9/ Trigger
Bremsen: Magura Louise / Disk Brake 180/160mm Rotor
Kurbelgarnitur: FSA Afterburner MegaExo , Hollow Forged
Kettenführung: DMR Chainreactor
Laufrad Vorne: DT Swiss X 455 Felge, DT Speichen, Ringle Nabe für QR 20, Continental Mountain King
Laufrad Hinten: Sun Single Track Felge, Shimano XT Nabe, Maxxis High Roller 2.35"
Lenker und Vorbau: Truvativ Hussefelt
Griffe: Acefactory
Sattel/-stütze: Selle Italia/ FSA Carbon

Die Abstimmung der Federelemente war nicht so einfach, ich musste die Gabel und den Dämpfer mit mehr Luft befüllen als mir lieb war, das ganze Setup war mir vom Gefühl her viel zu progressiv. Auf dem Trail hat es sich mit dieser Einstellung dann aber voll bewährt, das heisst die Federelemente schlagen nur selten durch und somit kann ich den ganzen Federweg nutzen.

14.01.2008

MTB-Downhillstrecke-Lauberhorn

Den Mythos Lauberhornabfahrt auch im Sommer auf unseren Bikes auszuleben wäre doch der absolute Hammer!
Beim Kombinationsstart oberhalb des Hundschopfs befindet sich der Start, dann Flug über den Hundschopf und die Minschkante, Canadian Corner, Brüggli- tschuldigung KernenS und im Tiefflug unter dem Brüggli durch. Dann die Wasserstation und Langentreien wären wohl eher für XC geeignet, aber jetzt hinein in den Haneggschuss (die wohl schnellste Passage auf der ganzen Welt!) dann Seilersboden mit Trettpassage und der Silberhornsprung. Wegscheide und Österreicherloch, dann ZielS und Zielsprung.
Wenn es auf der Abfahrt nichts wird könnte man doch wenigstens auf dem Slalom-Hang was machen, Transport ab Innerwengen mit dem 4-er Sessellift zur Allmend und ab geht die Post!
Okay aber träumen darf man ja oder? Die beste Vorlage ist ja die Planai in Schladming im Österreicher(loch)-Land, die haben es geschnallt! Oder wollen die Jungfraubähnler am Ende nur den Wandertourismus fördern?

10.01.2008

And now for something completly different!

"Ds Horenrennen"

5. Tag: Superkombi oder die Kanacken sind überall!










Defago




Die Schweizer Luftwaffe liebt uns!



2., 3. und 4. Tag: Training, Training, Training!


Der Hermann aus dem schönen Ösiland! So verschwommen der Film, so ist er auch gfoan!


Patrouille Suisse





Didier Cuche bei der Besichtigung

1. Tag: Montag, 07.01.08



Ein Regenbogen im Januar!