28.08.2008

Bergvelo-Biken






Wir haben wieder mal alles gegeben beim Gummen-Downhill! Einem Jäger haben wir uns für die Hirschtreibjagd angeboten und den Forstbetrieben als Wanderweg-Reperateure für den Frühling. Wir machen alles damit uns die Leute gern haben:)
!Den gesamten September hindurch ist die Jagd offen, im Bereich der Gummenalp sind viele Jäger unterwegs. Besonders in der Abenddämmerung ab 18.00 Uhr sollten auf Fahrten ab der Gummenalp verzichtet werden!
65

24.08.2008

IXS Cup Ilmenau (D)



Nick Beer gewinnt in Ilmenau (D) den dritten Lauf des IXS European Downhillcups, Marcel wird guter Siebter. Nick übernimmt durch seinen Sieg ebenfalls die Führung des European Cups vor seinem Bruder.


Link Resultate: http://www.ixsdownhillcup.com/results-de/klassement-ixs-european-downhill-cup-ilmenau-24-08.2008/

http://www.ixsdownhillcup.com/results-de/CupWertungView?serie=2

Beer und Ruchti gewinnen in IlmenauZweiter Lauf des iXS European Downhill Cup
Der vierte Lauf des iXS European Downhill Cups brachte circa 300 Fahrer aus 12 Nationen nach Ilmenau. Die Universitätsstadt wurde nach der letztjährigen Deutschen Meisterschaft als Austragungsort für den deutschen Stopp der Serie ausgewählt. Das 13. Rennen mit dem bezeichnenden Namen «Absolute Abfahrt» war der sportliche Höhepunkt für die als Klassiker bekannte Veranstaltung.Die kurze aber doch schwierige Strecke befand sich in einem nahezu perfekten Zustand, daran konnten auch die nächtlichen Regenschauer nichts ändern. Sie konnte während der Trainingszeiten abtrocknen und präsentierte sich in den Rennläufen griffig und somit sehr schnell.Die Tagesbestzeit am Samstag konnte Marcus Klausmann (GER - Team Ghost) einfahren und verdrängte Erik Irmisch (GER - Gates Nicolai) auf den zweiten Platz. Überaschend belegte René Schmidt (GER - Alutech) den dritten Platz.Das Finale am Sonntag war an Spannung kaum zu übertreffen. Einige tausend Zuschauer feierten bei schönstem Wetter die Teilnehmer und verwandelten das Rennen insbesondere im Zielbereich um den ehemaligen Schanzenauslauf in ein Volksfest. Zum Ende der Elite Klasse fielen die Bestzeiten ständig, so dass ein Platznehmen im Red Bull Hot Seat für viele kaum lohnte. Nick Beer (SUI - iXS Sports Division) ging als viertletzter auf den Kurs und legte mit 2.00 min die Bestzeit vor. Selbst Klausmann und Irmisch konnten die magische 2 min Marke nicht unterbieten. Mit zwei Sekunden Rückstand wurde Klausmann zweiter und verwies Irmisch auf den dritten Rang.In der Klasse der Elite Frauen konnte sich Miriam Ruchti (SUI - Sport Promotion) den ersten Platz vor Harriet Rücknagel (GER - Zonenschein) und Sandra Rübesam (GER - RAD-ART) sichern. Die Junioren Klasse gewann mit einer Zeit von 2.03 min Joseph Smith (GBR - Tomac). Johannes Sütter (GER - Solid) fuhr den zweiten Rang sicher vor Harry Heath (GBR - Derryair) nach Hause. In der Kategorie der Masters siegte Wilfred van de Haterd (NED - NOX Cycles).Neben dem Rennen wurde in Ilmenau wieder die legendäre Riders Party veranstaltet. Hunderte Besucher feierten und tanzten beim Konzert zu Ska Musik. Die Absolute Abfahrt glänzte durch eine sehr angenehme Atmosphäre und die gewohnt perfekte Organisation.Das Finale des iXS European Downhill Cups findet in Leogang/Österreich am 20./21.09.2008 statt.
Quelle: Pressemitteilung

Mountainbike 25. August 2008
Nick Beer erneut siegreich
iXS European Downhill Cup in Illmenau
Ein weiterer Erfolg für den Mattner Nick Beer: Er gewann den vierten Lauf des iXS European Downhill Cups in Illmenau. Sein Bruder Marcel belegte nach einem Fahrfehler den 7. Schlussrang.
mehr: http://www.jungfrau-zeitung.ch/artikel/?cq_*8baad5f8=ivxPU=87987xpy

23.08.2008

XC... Olympia... Doping...


Der Anfang war perfekt! Schurter und Vogel, meine Fahrtechnikkurs-Kollegen in Front!

Downhill-Äkkschn!



Absalon übernimmt in der 2ten Runde die Führung und holt in einer halben Runde 20 Sekunden Vorsprung heraus! Ist schon klar, dass er seit 4 Jahren der schnellste XC-Pilot ist aber trotzdem...?
Und dann ist da plötzlich noch ein 2ter Franzose namens Peraud, den kennt doch niemand!
Es ist halt schon so, ein XC-Rennen ist genau 2 Runden lang spannend und dann ist der Ofen aus! Oder liegt es an der Regie, man sieht praktisch keine Positionskämpfe, dabei wird doch die gesamte Strecke von den Kameras erfasst
So jetzt machen sich Schurter und Sauser doch daran die Broncemedaille zu sichern!
Jetzt der Endspurt! Sauser oder Schurter .......... Nino Schurter sensationeller Dritter!!!

22.08.2008

21.08.2008

Ottis Einstand und hardere BMX Äkkschn!


Diese schönste "Holzbeige" von der ganzen Welt habe ich heute am Hader entdecke, nebst dem Runterbrettern leider die einzige Freude!




63
Das BMX-Halbfinale wozu ich um 04:00 Uhr aufgestanden bin ist leider wegen Regens verschoben worden! So ein Sch......dreck!
Ich will grosse Sprünge sehen!


Hanibal Lector- Nef bei seinem Nati-Debut.

Haki der Katari.

Otti traut der Sachen noch nicht wirklich oder?

Das 1:0, ein wunderbares Tor.

4 Tore haben die Schweizer in einem Ländesrpiel schon seit etwa 200 Jahren nicht mehr geschossen! Das war vielleicht ein Schützenfest gegen Cypern und allen voran hat unser Valentin Stocker bei seinem Debut alle andern in den Schatten gestellt, Schapo!

19.08.2008

"Herbstbeginn" und Axal-Holper-Trail


Morgenrot = Abendtod!



Holterdipolter! Hier wird der Rücken noch geschont, später sah das ganz anders aus!
62


Soooo übel sah die Bachquerung unseres Trails nach der "Überschwemmung" aus!
Ich habe heute am Mittag einbisschen gewerkelt, hoffentlich übesteht sie das nächste Gewitter.


17.08.2008

Gummentrail und IXS Cup Davos


Das Schönste zu erst:)
Mechen und die Haare richten, dann kanns los gehen.

Roli (unausgeschlafen!) und Horst.

Der Horst und der Andreas kamen extra aus Deutschland um den Gummentrail zu checken!

Der Ride machte einen riesen Spass!
Und nun die Damen!




Davos: Nick und Marcel Beer belegen in Davos die Plätze 2 und 3!
Die Strecke war gemäss Informationen eine absolute Katastrophe, Anlieger die beim Reinfahren wegrutschen und Sprünge ins Flat! Prädikat: Nicht IXS Cup würdig!

Mountainbike 18. August 2008
Beer-Brüder knapp geschlagen
Sam Zbinden siegte vor den favorisierten Mattnern
Nicht wie erwartet Schweizermeister Nick Beer aus Matten, sondern Sam Zbinden aus Lengnau gewann den zweiten iXS Swiss Downhill Cup auf einer neuen Strecke nahe dem Weissfluhjoch im Parsenn-Gebiet. Nick klassierte sich im zweiten, sein Bruder Marcel Beer im dritten Rang.

Die Veranstalter hatten unglaubliches Wetterglück. Am Freitag, 15. August, lagen noch 30 Zentimeter Neuschnee auf der neu gebauten Piste unterhalb des Weissfluhjochs Richtung Parsenn-Hütte. Nur 1,5 Kilometer mass der Parcours und hinterliess bei den Fahrern einen zwiespältigen Eindruck. Die einen fanden, er sei zu freeride-mässig, zu wenig steil, ohne eigentliche fahrerische Herausforderung. Die anderen kamen prima mit dem losen Gerölluntergrund zurecht, der gefühlvolles Fahren erforderte. Beispielsweise Sam Zbinden. Sowohl in der Qualifikation als auch im Rennen fuhr der Abfahrts-Schweizermeister von 2002 Bestzeit. Vor allem die Sprünge machten Zbinden sichtlich Spass.
Beers dosierten das Risiko
Den Beer-Brüdern gelangen am Sonntag gute Läufe. Wobei sie keinen Hehl daraus machten, dass sie den Wettkampf im Hinblick auf den bevorstehenden iXS European Downhill am kommenden Wochenende in Ilmenau (D) mit dosiertem Risiko bestreiteten. Nick Beer kommentierte sein Rennen im Ziel: «Ich hatte einen guten Run, aber Säm war heute einfach schneller als ich.» Am Start war auch der junge Mattner Patric Kuhn. Nach einem gelungenen Seedingrun stürzte er im Finallauf und klassierte sich auf Rang 24.
Pressedienst
Auszug aus der Rangliste
Elite, Männer: 1. Samuel Zbinden, Lengnau, 3:08,7 Minuten; 2. Nick Beer, Matten, 0:02,8 Rückstand; 3. Marcel Beer, Matten, 0:04,7; 4. Loïc Detail, Frankreich, 0:08,5; 5. James Bashford, Australien, 0:10,3; 6. Christian Greub, Huttwil, 0:11,4; 7. Claudio Caluori, Regensdorf, 0:12,8; 8. James Stock, Grossbritannien, 0:13; 9. Martin Frei, Leibstadt, 0:13,2; 10. Thomas Ryser, Homberg, 0:19.

61