30.09.2008

Formel 1 GP von Singapur: Die Verschwörung!


Alonso gewinnte den GP von Singapur, die Wettquote ist so etwa ... weiss nicht recht..... vielleicht 1:10. Die Mafia (Briatore) setzte einpaar Millionen auf diversen Wettbüros und sahnt gewaltig ab!

Alonso steht mit sehr wenig Benzin im Tank auf Startplatz 15. Bei einem GP wo sich praktisch keine Überholmöglichkeiten bieten ein völliger Unsinn. Alonso arbeitet sich zwar von Position 15 auf Position 11 vor, bevor er in Runde 12! die Box ansteuert. Nach dem Boxenstop fährt er aber wieder hinterher.

In Runde 15 crasht Piquet in die Betonmauer, wie abgemacht, kein anderer Wagen hat seither die Box aufgesucht. Piquet stellt sein Auto so ab, dass es eine Safetycar-Phase geben muss. Da zu diesem Zeitpunkt alle Teams mit einer 2-Stop-Strategie die Boxengasse aufsuchen müssten, diese aber geschlossen ist, gibt es Strafen für Rosberg und Kubica weil sie nachtanken müssen.

Durch dieses Chaos wird Alonso wie vorher berechnte nach vorne gespühlt. Einzig Rosberg kann trotz einer 10 Sekunden Stop and Go Strafe mithalten.
So das ist die Geschichte von der Mafia-Alonso-Verschwörung! Auserdem hat sich wohl Nelson Piquet Jr. so das Renault Cockpit für 2009 gesichert, oder wenigstens einen fette Prämie!

29.09.2008

Wintereggbrönsch: Stürze, Pech und Pannen!

Der "traditionelle" Bergvelo-Winteregg-Brönsch (der 2te) fand gestern bei herrlichem Wetter statt! Ausser uns waren noch haufenweise andere Biker unterwegs, was für die Abfahrt von der Winteregg runter nach Lauterbrunnen spricht, natürlich auch für das Bergpanorama und die Küche von Markus Feuz.
Der Brönsch selbst ging noch unfallfrei von statten;) auf dem Trail gab es dann leider einpaar Stürze und Pannen. Tubelesspnöös denen die Luft ausging, Felgen- und Fingerbrüche und Handstauchungen gehörten dazu.


Uphill!



Die Frau des Präsidenten!



Bikeparking!


Chill in with the boys!



Schlemmen vor dem Rocken!






Down the Hill!


Die verhängnissvolle Kante!



Michs geschundenen Hände!



Das Dessert!
81

27.09.2008

Auf den Trails mit Flowzone!

Roli und ich haben Nathalie, Mäsi, Manuel und Serki von Flowzone heute einpaar von unseren Lieblingstrails am Gummen gezeigt. Die Begeisterung war gross, über die Trails und ebenso über unsere Strecke am Lammbach. Serki ist in dieser Woche 3 mal von Luzern nach Schwanden gepilgert um den Schwanden-Brienz Trail zu rocken!


Roli geniesst den sonnigen Nachmittag.


Nathalie auf dem Biketrail Schwanden-Brienz.


Manuel im Anlieger vor dem Damm.


Mäsi auf seinem Orange Patriot.


Ruedi bei seinem letzten Bedli-Wish in diesem Jahr.


Roli und Anikin beim "frissbiinen"!
80

24.09.2008

Achtung Holzschlag auf dem Gummentrail!



Auf unserem Lieblingstrail von Gummen/ Schwanderbärgli durch den Lammbachgraben runter nach Schwanden wir ab sofort Holz gefällt.
Der Wanderweg ist geschlossen!

23.09.2008

Hometrail Harder

Uphill ins Bleiki und dann der pure Downhillspass, leider viel zu schnell wieder im Tal:(


79

22.09.2008

Afterworkbiking!

Da waren wieder viele Trailrocker unterwegs heute!


Brian hat sich nicht über den Northshore getraut, ist mal abgestürzt. Sein kleiner Bruder (Bild oben) hingegen traute sich.

Sam Hill kam zum Training direkt from Australia!

Mutti rockt den Northshore!


78

Nick Beer gewinnt auch in Leogang!

Nick siegt EDC!

Nick gewinnt vor Marcel die Gesamtwertung vom European Downhillcup!

Mit dem Sieg im letzten Rennen vom European Downhillcup in Leogang gewinnt Nick auch die Gesamtwertung mit der Maximalpunktzahl von 400 Punkten. Der deutsche Routinier Markus Klausmann fährt auf den 2. Rang. Marcel fährt ebenfalls ein starkes Rennen und belegt den 3. Rang und landet in der Gesamtwertung auf dem 2. Rang.

Pressebericht vom Cup:
Das letzte Rennen des iXS European Downhill Cups wurde in seinem ersten Jahr im österreichischen Leogang ausgetragen. 200 Fahrer aus 20 Nationen gaben sich die Ehre und kämpften um wichtige Punkte im Gesamtklassement. Bereits im Vorfeld wurde deutlich, wie stark das Fahrerfeld sein wird und dass es auf der 2,3 km langen Strecke mit einem Höhenunterschied von 480 Metern zahlreiche Titelaspiranten geben wird. Nick BeerEinen ersten Vorgeschmack auf seine Ambitionen auf den Gesamtsieg lieferte Nick Beer (SUI - iXS Sports Division) beim Vorlauf am Samstag. Mit über zwei Sekunden Vorsprung konnte er den Seeding Run vor Sam Blenkinsop (NZL - Yeti) und Marcus Klausmann (GER - Ghost) für sich entscheiden.
Bei unverändert kalten, aber trockenen Bedingungen startete am Sonntag das Finale. Die Strecke wurde durch die Trainingsläufe stark ausgefahren und dadurch immer schwieriger, so dass von den Piloten neben dem fahrerischen Können viel Kondition abverlangt wurde. Bestens zu recht kam Nick Beer auf dem Kurs mit dem bezeichnenden Namen „Speedster“ und sicherte sich mit 4.06 min die Bestzeit. Mit nur 3 Hundertstel Sekunden Rückstand fuhr Marcus Klausmann auf Platz 2, gefolgt von Marcel Beer (iXS Sports Division). Sam Blenkinsop, der Gewinner des Weltcupfinales in Schladming, konnte seiner Favoritenrolle nicht gerecht werden, da er sich nach einem Sturz nur auf dem 33. Platz wiederfand.
Das Rennen der Junioren konnte wieder einmal Joseph Smith (GBR - Tomac) mit einer Zeit, die in der Elite Klasse für Rang 4 gereicht hätte, gewinnen. Hinter ihm reihten sich Boris Tetzlaff (AUT - Solid Aclass) und Roman Roschi (SUI - Suspension Center) ein. In der Klasse der Elite Women siegte Petra Bernhard (AUT -Ancilotti) mit über 10 Sekunden Vorsprung vor Diana Marggraff (ECU - cdp-zenith) und Anita Molcik (AUT - Yeti). Die Kategorie der Masters dominierte Wilfred van de Haterd (NED - Nox Cycles) und verwies Marcel Waldmann (SUI - DT Swiss/Nicolai) und Tino Beutel (GER - Zonenschein) auf die nachfolgenden Plätze.
Als Gewinner des Gesamtklassements steht nun Nick Beer mit 400 Punkten fest. Vier Tage nach seinem 21. Geburtstag konnte der Fahrer vom iXS Sports Division Team aus Matten sich sein wahrscheinlich schönstes Geschenk selbst bereiten. Zwar bestritt er aufgrund einer Weltcupteilnahme in Canada ein Rennen weniger, jedoch ging er bei allen vier teilgenommenen Rennen als Gewinner vom Platz. Als zweiter der Gesamtwertung reiht sich Nicks älterer Bruder Marcel ein und komplettiert somit den Doppelsieg des Teams vom Titelsponsor der Serie. Dritter wurde Marcus Klausmann, der wieder einmal bewies, dass er im internationalen Vergleich Deutschlands Nummer 1 ist.
Der Gesamtsieg bei den Frauen geht an Miriam Ruchti (SUI - Suspension Center) vor Caroline Sax (FRA - Vario) und Harriet Rücknagel (GER - Zonenschein). In der Juniorenklasse gewinnt Großbritanniens Nachwuchshoffnung Joseph Smith die Serie. Die Masters Kategorie führt abschließend Marcel Waldmann an.

http://www.ixsdownhillcup.com/

http://www.ixsdownhillcup.com/results-de/CupWertungView?serie=2

21.09.2008

Biketrail Schwanden-Brienz: Der Familienbiketrail!


Etwa 20 Biker waren heute, am ersten Sonntag nach der Eröffnung auf dem Trail unterwegs.
Es hat glaub ich so ziemlich allen Spass gemacht, man sah auf jeden Fall nur lachende Gesichter:)


"Tschippolata" hat es auch gefallen.


























Die Schwanderjugend mit Brian war ebenfalls vor Ort.




Absolut familientauglich, die Brätelstelle beim Schwanderbedli.









Pascal (Campino) von Trailnet aus Bern war mit 2 Kollegen ebenfalls auf dem Trail.







Der Herr Ösch hat ein schönes Intense 6.6;)


Wippenäkkschn!