28.09.2010

Ace frei Haus!

Acefactory Säm Hunziker hat seit einiger Zeit einen Onlineshop. Die leckeren neuen Trikots hab ich allerdings im Shop noch nicht entdeckt, bin wohl ein Versuchskanninchen;)


Frontansicht


Rückenansicht mit Tasche

Link zum Shop:
acefactory online shop

24.09.2010

Langsam geht die Saison zu Ende:(


Verlassen zum Ersten: Die Winteregg:( Dabei ist es noch so schön da oben und man wird so gut bewirtet im Restaurant!


Verlassen zum Zweiten: Der Fuxl ganz allein im Wald aber einmal musste einfach noch sein in diesem Jahr gell:)






Junkfood auf österreichisch zum Zmittag:)

Biken im Herbst ist doch das Schönste. Nicht mehr soviel schwitzen im Uphill und dadurch erholter für die Abfahrt. Harder (am Donnertag) und Winteregg heute sind auf jeden Fall der Hammer gewesen, gäll Fuxl?

19.09.2010

Bödeli Sightseeing zum Wochenausklang!

Latest News:

Nick Beer wurde heute in Zermatt erneut Schweizermeister der Downhill Elite, herzliche Gratulation Nick!



Link zum spannenden Beitrag im Frontline:
http://www.frontlinemag.net/news.php?news_id=959




Wunderbares Wetter heute auf dem Bödel. Da wäre es doch schade gewesen keinen kleinen Ausritt zu machen.

18.09.2010

Axalp-Hinterburgseeli-Fluh-Wirzen-Zaun-Unterbach:)

Das Tagesprogramm von Heute.
Gemütliches Familienwandern von der Axalp zum Hinterburgsee, der befindet sich hinter der Burg;). Der Wanderweg wär zwar auch verdammt geil zum Shredden gewesen! Die vielen "Zuschauer" wirkten aber alle einwenig hölzern;)



Im spiegelglatten Hinterburgseeli spiegelte sich Alles extrem und das Echo im Kessel war MEGA!






Sicht auf das Haslital während der Abfahrt über "Wirzen".




Unten in Unterbach nach einem rasend schnellen letzten Teil des Downhills über Wiesen und einen alten Karrweg.

17.09.2010

Rennvelofahren besser wie gar nicht Biken?


Weiss nicht so recht?


Ist ziemlich gefährlich mit all den Autos, Lastwagen und anderen Geschützen die einem im Weg herumfahren:(


Hab da noch ein Bild aus jungen Jahren gefunden. Biken am Gurten, als eigentlich noch niemand wusste, das man da Bähnlibiken kann.

15.09.2010

Am Harder wird gebaut!


Die Orangen haben ja richtig gebastelt am Harder. Leider scheinen keine Biker dabei gewesen zu sein, sonst wären die Spitzkehren wohl anders gestaltet worden:(
Ich weiss gar nicht wo der Weg nach Habkern runter führt, ist wohl mal wieder eine Erkundung vor Ort angesagt.

12.09.2010

Nick Beer ist Gesamtsieger des EDC!



Der diesjährige iXS European Downhill Cup ging an diesem Wochenende mit dem 6. Lauf in Châtel/Frankreich zu Ende. 277 Fahrer aus 13 Nationen waren in der Startliste des Finales der Europaserie aufgeführt. Nick Beer sicherte sich als Gewinner der Tageswertung auch den ersten Platz im Gesamtklassement.

Nachdem die Serie in diesem Jahr schon in namhaften Orten wie Leogang oder Pila gastierte, wurde nun das Finale erstmalig in Châtel in der Region Portes du Soleil ausgetragen. Bereits zum dritten Mal machte der Europacup hier Halt, so dass die meisten Fahrer die Strecke und die perfekten Bedingungen kannten. Auch die äußeren Verhältnisse passten absolut zum Finale, das Wetter war sonnig, die Organisation gewohnt professionell und die Strecke in einem optimalen Zustand.

Theoretisch hatten in der Elite Men Kategorie noch fünf Fahrer die Chance auf den Sieg, allerdings fehlten Thomas Braithwaite (GBR - Hope Technology) und Shaun O´Connor (AUS - Kenda Playbike), so dass die anwesenden Drei die Platzierung unter sich ausmachten. Nach dem Seeding Run, den Mitfavorit Nick Beer (SUI - Scott 11) für sich entschied, war klar, dass die Punktevergabe des Finallaufes die Gesamtwertung entscheiden würde.

Aber auch die Tageswertung hatte einiges an Spannung zu bieten. Als erster Fahrer ging aufgrund eines Sturzes am Vortag Andreas Sieber (GER - Radon/iXS) auf die Strecke und legte gleich eine Top Ten Zeit hin. Wie schon in Špičák, beim 4. Lauf der Serie, konnte er es sich erst mal für lange Zeit im Red Bull Hot Seat bequem machen. Erst Charly Di Pasquale (FRA - VTT Plate Au Du Lizon) unterbot seine Zeit und fuhr den dritten Podestplatz ein. Als Vorletzter ging Marcus Klausmann (GER - Ghost ATG) auf die Strecke. Mit nur zwei Zehntelsekunden Vorsprung schob er sich vor Di Pasquale, jedoch Nick Beer unterstrich seine Konstanz und gewann das Rennen mit einer Zeit von 2:38 min. Damit ging auch der Gesamtsieg an ihn. Den Doppelerfolg machte sein Bruder Marcel Beer (SUI - GT/iXS) perfekt, der mit dem vierten Platz des Tages noch Gesamtzweiter wurde. Als Dritter geht der 12-fache Deutsche Meister Marcus Klausmann in die Geschichte des 2010er Cups ein.
Quelle: Pressemitteilung, www.ixsdownhillcup.com

10.09.2010

Good morning Harder!


Das Gipfelbuch! Mein Eintrag mit der Werbung für meinen Blog.
Die Abfahrt war heute sehr tricky, es war richtig nass und der Weg besteht praktisch nur aus Wurzeln und Steinen, ein richtiger Fahrtechnkkurs war das. Mein Big Betty Reifen in der knüppelhart Mischung war auch nicht gerade hilfreich bei der Sache:(
Gfäggt hat es aber trotzdem gewaltig und Abflüge hat es auch keine gegeben!
Gestartet bin ich um halb 9, gut 2 Stunden später war ich auf dem "Gipfel":)




Ich bin ein Harderfründ!


Thunersee, die Brienzerseite war nebelverhangen.


Gefährlich für Wandere bedeutet für uns Biker optimal;)




Hier wurde eindeutig ein neuer Weg gegraben und das im Wald! Ob da eine Bewilligung vorlag?


Mein erster Steinpilz in diesem Jahr.


Endlich unser Trail vom Harder herunter;)

08.09.2010

Who the Hell is Tom Glashüttner?

Camelbak Spot On Video Contest:
VIDEOSTAR! Wer zum Teufel ist Tom Glashüttner?



Verdammt jetzt muss ich wohl den Namen meiner Frau annehmen!

Hier die 10 "Gewinner" vom Film-Contest:
Camelbak Spot On Contest

Platz 10, ich glaubs nicht, was die Anderen da wohl für Müll abgeliefert haben;)
Ich danke nochmals meinen Freunden fürs Filmen, Musik machen und Shutteln, nur wegen denen hat das so gut geklappt.
Bekomm ich jetzt endlich meinen Hardtail-Sponsor um im nächsten Jahr einpaar Rennen zu fahren?

Unser Film auf Youtube:


Hier übrigends noch der absolute Beweis, dass ich jetzt Glashüttner heisse!


Krass geschrieben oder;)

Noch mehr Eurobike gefällig?


Kaffeebar im Bahnhof Romanshorn, oder doch Rothenturm? Warten auf den Kahn.


Enduro von Alutech, mal keine Wildsau mit Monsterwippe!






Giant Glory, diese Version ist in der Schweiz nur als Rahmenkit erhältlich. Die viel schönere "Schweizerversion" mit RockShox Boxxer Gabel war leider nicht ausgestellt.


Giant Reign X, Enduro Wunderwaffe leider nicht mit der Fox 36 180mm:(


Giant Faith, wunderschöner Freerider:)


DH/FR und Dirthelm by Giant.


Rübes äääh Wildis Trek Scratch, eine geile Maschine!


Trek Session 2011 mit dezenten Farben.


Bergamont Strailine mit neuem Hinterbau, den Prototypen dazu gab es schon vor 2 Jahren.


Liteville 901, der Tourendownhiller!


Rucksackbike für der bergsteigenden Downhiller;) Gibt es auch mit Federgabel, TOP!



Das Evil Bike von Thomas Vanderham, der fährt jetzt auch Downhillweltcuprennen.


Commencal Rennfeile der Athertons, hinten das 4x Bike.


Massage für die geplagten Rücken.


Das neue Speci Demo!


Commencal DH-Prototyp, 2011 wird der Rahmen schon im Weltcup getestet, im 2012 kannst auch du ihn fahren.


GT s Karbondownhiller!


Cannondale Hardtail mit der legendären Fatty Gabel:) hinten mit der Lefty.


Cannondale Jekyll, das Allmountainbike mit 150mm Federweg.


Elektrovelo von Cannondale mit der FatLefty-Gabel;)


Santa Cruz Butcher, jammi!


Santa Cruz Nomad neu in Karbon:) ist das CG im Hintergrund?


Rocky Mountain einfach immer noch sehr schön!