26.03.2011

Lumberjack-Action!


Im Ziel des Trails haben sie ordentlich abgeholzt, das erhöht die sichtbare Präsenz der Biker.


Die Trennung Fussgänger/ Biker ist im Moment nicht wirklich hergestellt.


Der Frühling ist da, die Ameisen sind am Werk.


Welches Ross hat da auf unseren Trail geschissen?


Der Profil fällt den Baum innert Sekunden. "Ungewollt" wurden weiter 3 Grotzen Opfer des fallenden Baums;)
Und weil Roli den ganzen Nachmittag fürs Holzfällen eingeplant hatte, gabs oh Freude noch einen Gummen-Shuttle für mich:)

25.03.2011

Friday on my Mind!


Schlittschuhlaufen mit den Schülern am Morgen nach der ersten Bikestunde.


Die Trails auf dem Bödeli, wie geleckt. 2 mal Biken heute, am Morgen früh mit der Frau eine gute Stunde rumcruisen über Wilderswil und Gsteigwiler. Am Mittag der Abendberg/ Schattenweg Trail vollgas:)


Das schöne Trettlager an meinem Meta hab ich noch gar nie so gesehen.


Bergvelo Vereinseinkaufstag im Freemountain in Thun. Schöne Scott Bikes, Bekleidung und Accsessoires.


Bratwurst und Bier am Abend bei unserer Büro- und Werkhofeinweihung in Hofstetten:)

23.03.2011

Wer andern eine selbst hinein, oder warum Thun keine Bikestrecke bekommt?

"Idee, aber kein Geld"? Ich glaube das wäre noch das kleinste Problem:( Bitte den Artikel vom gestrigen Berneröberländer lesen...

Warum bekommt Thun keine Biketsrecke? Meine Meinung...

- Weil die Grundeigentümer (Burgergemeinde) nicht wissen auf was sie sich “einlassen”. Das ist dem Text oben eindeutig zu entnehmen. Dies deutet schon mal auf eine schlechte Kommunikation zwischen den Parteien hin. Wenn im jetztigen Zeitpunkt ein Biker schwer stürzt, könnte es durchaus sein, dass man die Eigentümer belangen würde. Wenn aber ein offizieller Biketrail bestände würde bei Haftungsfragen der Betreiber mit seiner Betriebshaftpflichtversicherung belangt. Da das Befahren eines Trails aber sowieso auf eigenes Risiko geschieht, wird es sehr wahrscheinlich nie zu einer solchen Situation kommen. Muss aber auch so kommuniziert werden.

- Weil man Thun nicht mit Whistler in Kanada vergleichen sollte und gleich 3 Strecken bauen will, anstatt mal mit einer zu beginnen?

- Weil die Initiative von Privatpersonen anstatt von einem Verein kommt? Es könnte der Verdacht aufkommen, das die Trails aus reinem Eigennutzen erstellt werden sollen. Als Beispiel sollte man den Dirtpark in Steffisburg nehmen. Hier hat der Verein RC Steffisburg als grosser Veloclub der Region die Sache in die Hand genommen und durchgezogen. Eine Strecke in Thun wäre von grossem Interesse für viele Vereine, Privat- und Geschäftpersonen, da wäre bestimmt eine geballte Ladung Power vorhanden. Bündelt mal die Kräfte, zusammen geht es besser.

- Weil man die politischen Mühlen in Thun mal ein bisschen mahlen lassen sollte. Das Komitee “Thun rockt” mit der Interpellation an die Stadt ist der erste Schritt, jetzt sollte nichts überstürzt werden.

- Weil die öffentliche Kritik im Artikel an die Adresse der Behörden, diese sicher nicht zu einer schnelleren Gangart veranlassen wird.

21.03.2011

Bergvelo GV 2011, Pressemeldung


Jürg Wiedmer unser Ex-Präsident mit dem traditionellen Abgangs-T-Shirt.



Pressemeldung von Heute:

Generalversammlung Verein Bergvelo
Bergvelo neu mit Kidsbiken am Mittwoch Abend!

Der Bikeverein Bergvelo lud am letzten Samstag zur jährlichen Generalversammlung im Restaurant Sonne in Matten. Präsident Jürg Wiedmer konnte auf ein erfolgreiches Vereinsjahr zurückblicken. Der Höhepunkt war wie schon im 2009 die Austragung des Bergvelo-Cups und eines Biketesttages auf dem Biketrail des Vereins in Schwanden-Brienz. Ebenfalls rege Teilnehmerschaft hatte das jeden Mittwoch stattfindende Funbiken auf dem Bödeli.

Vereinspräsident Jürg Wiedmer tritt nach sieben Jahren Tätigkeit im Vorstand von seinem Amt als Präsident zurück. Tom Abplanalp, bisher Vereinssekretär, wurde einstimmig zum Nachfolger von Wiedmer gewählt. Den vakanten Posten der Sekretärin übernimmt neu Petra Brönnimann, sie wurde mit Applaus in den Vorstand gewählt. Bestätigt wurden Roland Abplanalp als Vizepräsident, Christian Schwyter als Beisitzer und Markus Ernst als Kassier. Die von Kassier Markus Ernst vorgelegte Jahresrechnung 2010 und das Budget 2011 wurde von der Generalversammlung einstimmig genehmigt. Als Rechnungsrevisor würde Peter Rüegsegger gewählt.

Neu wird ab Sommer 2011 ein Kidsbiken im Raum Bödeli organisiert. Jeden zweiten Mittwoch können interessierte Kinder ab 10 Jahren ihre Fahrtechnik und Kondition verbessern. Für das neue Vereinsjahr sind aber noch weitere Tätigkeiten und Anlässe geplant. Nebst dem Mittwochsbiken finden am 21. Mai bereits der dritte Bergvelo-Cup und am 22. Mai der Biketesttag auf dem Biketrail in Schwanden-Brienz statt. Im Juli wird ein Freeride-Wochenende für Vereinsmitglieder organisiert und am 6. August findet der BOE-Kids-Biketag (BOE: Regionalverband Swiss Cycling Berner Oberland) ebenfalls in Schwanden-Brienz statt.

Desweiteren werden zwei neue Projekte verfolgt, einerseits den Bau einer Dirtjump-Anlage im Raum Bödeli und den Bau eines Pumptracks am oberen Brienzersee.
Zur Sprache gebracht wurde auch die schwierige Suche weiterer Sponsoren für den Biketrail Schwanden-Brienz. Um den Unterhalt des Trails zu gewährleisten wird ein zusätzlicher Sponsor gesucht, welcher CHF 500.– pro Jahr zu bezahlen bereit ist.

Infos unter: www.bergvelo.ch

Link zum Artikel in der Jungfrauzeitung:
www.jungfrauzeitung.ch

18.03.2011

minifit?


"minifit" so etwas wie ein Vitaparcours im Wald über Gsteigwiler. Kann, wie Frau Babsi zeigt auch mit dem Bike befahren werden;) Da das Wetter Heute massiv besser war als vorhergesagt, musste doch schnell eine kleine Runde gedreht werden. Bevor es wieder in den "Bunker" sprich Estrich zum Isolieren des Bodens ging:(


So würde ich auch gern rumturnen, aber bei mir ist krabbeln angesagt. Einen Tag geb ich mir noch, dann muss der Mist "gekarrt" sein. Estrich isolieren SUCKS!

Die beste Bikewerbung aller Zeiten:)

Alles Käse oder was? Ich esse in Zukunft auf jeden Fall nur noch Greyerzer-Käse.
Hier wird unser Sport mal ins richtige Licht gerückt, rocken und dann dem Rest der Welt zeigen wie sich das anfühlt;) Der Biker hatte wohl ein Ersatzshirt mit dabei...



Hier ist noch der Link zum Original, Episode 10:
http://www.gruyere.com

15.03.2011

What the Hell is "Sport-Schaltstelle"?


Da lese ich doch Gestern am Abend ganz gemütlich die Zeitung und dann schauen mich plötzlich die 2 Herren an. Ich lese interessiert den "Sport-Schaltstellen"-Artikel durch und frage mich zum Schluss: "Was machen die Jungs da?" Hat jemand rausgefunden was die "Sport-Schaltstelle" ist? Wollen diese 2 Gestalten den Sport auf dem Bödeli neu erfinden?

12.03.2011

BärlauchBiker!

Heute gings mal nicht zur Trailssuche auf das Bike. "Grünabfuhr" war angesagt!

Wer sucht der findet, verrate aber nicht wo, ist wie ein Secrettrail;)


Das war ja "spannend" ein Sender versteckt in einem Pylon auf einem Abwasserschacht, die spinnen die Gsteigwiler. Oder ist das ein Tsunamiwarnsystem?


So das Bärlauchpesto, fertig gemixt schmeckt vorzüglich:)

11.03.2011

Another beautiful Day:)

Bleiki Hüttli Morgens um 10:)


Downhill vom Feinsten:)


Brillenverlust! Leider erst nach dem zweiten Uphill des Morgens am Aenderberg bemerkt:( Konnte leider den Trail runter nach Gsteigwiler nicht mitbrettern. Musste die Jungs alleine ziehen lassen. Forstwege downhillen ist aber auch nicht das Schlechteste.

Beautiful Day:)


Weltmeisterliche Aussicht und auch der Lenker an meinem XC-Bike. Der schmale Carbonlenker von Syntace musste einer 68 Zentimeter breiten Aluversion von Truvativ weichen. Dieser ist zwar schwerer aber absolut "sexier";)


Claudio Caluori gräbt uns eine Downhillstrecke in Gsteigwiler!


Der Start: Hier endet der Fortstweg der Trail geht rechts runter, for Downhillbikes only;)

08.03.2011

Bergvelo-Cup 2011: Helfersuche!



Bergvelo-Cup und Biketesttag vom Samstag 20. und Sonntag 21. Mai 2011

Helfer- Dienstplanung:

Über die 3 Tage des Rennens sind über 50 Einsätze zu 3-4 Stunden eingeplant. Diese Einsätze werden benötigt um den Anlass geordnet über die Bühne zu bringen.

Jedes Bergvelomitglied sollte seinen Einsatz zum Gelingen des Events leisten. Tragt euch deshalb für eure bevorzugten Dienstzeiten ein und schickt mir die Liste oder ein Mail bitte bis am Freitag, 18. März retour!

Mitglieder welche das Rennen mitfahren wollen, haben genügend Möglichkeiten ihren Dienst nach dem Rennen oder am Freitag oder am Sonntag zu leisten.

Das OK-Bergvelocup dankt euch schon im voraus für eure Mithilfe und euren Einsatz, damit der 3. Bergvelocup wieder ein Erfolg für uns wird.

Gemäss neusten Informationen wir der Bergvelocup in diesem Jahr zur Jahreswertung der BOE-Bikemeisterschaft zählen. Unser Cup ist das erste Downhillrennen welches in die Serie aufenommen wurde:)

Bitte gebt unbedingt bis vor der Generalversammlung vom 19. März über eure Einsatzzeiten bescheid.

Im Namen des Organisationskomitees
Tom Abplanalp

05.03.2011

SchiBiken!


Am Morgen auf dem Schilthorn:)


Blick von der Grütsch ins Tal, hier soll dereinst "unsere" Downhillpiste runterführen!


Apresski = Harderride, mit Crosscountry Uphillern und Snakebite;)


Hab übrigends ein Glöckchen unter dem Sattel montiert, um die Fussgänger vom Trail zu vertreiben. Ich selber hab das Glocknen nie gehört, ich glaube auch die Frau auf dem Wanderweg nicht. Sie hat gezuckt wie ein aufgescheuhtes Reh als ich von hinten kam. Machte ihr aber zum Glück nichts aus, da sie selber auch Bikerin ist, allerdings nicht so wie wir, so schnell runter und so;)

04.03.2011

Neuer Bikeblog im Tagesanzeiger!


In der Tageszeitung "Tagesanzeiger" gibt es ab dieser Woche jeden Donnerstag einen Blog zum Thema Mountainbiken. Der Autor ist Simon Eppenberger unter anderem auch bei den "Traildevis" aktiv.
Die Website am besten in den Favoriten speichern;)
Link: Bikeblog Tagesanzeiger
Wie ihr seht, geht es im ersten Artikel um das amüsante Thema Biker "gegen" Fussgänger!

Der Blog von Simon ist in den Outdoorblog von Natascha Knecht intergriert. Es gibt viele Einträge über die Outdoor Scene, witzige Einträge über die Jogger und das Konfliktpotenzial in den grösseren Aglomerationen. Da leben wir hier im Oberland zum Glück schon noch in einer "heilen" Outdoor-Welt!

Heute Morgen am Abendberg:

Nur der Hirsch war vor mir unterwegs.


Mein "Rastplatz" am Abendberg:)