30.08.2011

MTB WM in Champery!


Die 3 Bergvelo-Musketiere;)

Nick und Marcel Beer sowie Daniel Eymann werden in der kommenden Woche an den Mountainbike Weltmeisterschaften in Champery an den Start gehen. 3 Berner Oberländer und allesamt Mitglieder in unserem Verein Bergvelo!

Daniel Eymann startet am Freitag um 17.00 Uhr zu seinem Rennen der U23 Herren.

Am Sonntag kommt es dann zum Showdown im Downhillrennen. Ab 15.00 Uhr duellieren sich Nick und Marcel Beer mit Sam Hill und Co. um den Titel des schnellsten Abfahrers der Welt.

Ich wünschen unseren Fahrern viel Glück und "bring en Hei" den Pot!

Hier gibts mehr zu den Worlds KLICK!

KLICK auf Claudio Caluoris SCOTT 11 WM-Tagebuch!




Mittagsbiken: Jeweils so einen halbe Stunde rund um Brienz, Schwanden, Hofstetten und Brienzwiler. Zur Konservierung der Form für die Worldgames!

28.08.2011

Unwetterwarnungen: Die Welt spinnt!

Letzter Freitag: Der Bund gibt eine schweizweite Unwetterwarnung Stufe 4 raus! Und nix passiert! Ich habe den SMS Unwetter Dienst von der Gebäudeversicherung abonniert, doch mein Handy regt sich nicht mal, warum wohl? Das Gleiche ist ja auch grad den Amis mit Fräulein Irene passiert!
Die wirklichen Vorwarnungen sollten wegen Stockenten, Hündelern und rasenden Autopiloten rausgehen. Heute erlebt bei meiner Fahrt nach Grindelwald. Zuerst wollte mich ein Chiwawa (oder wie man das schreibt) vom Velo reissen, dann gaben 2 Stockenten, bei der mutwilligen Zerstörung des Weges mit ihren Stöcken, den Weg nicht frei und zuguter Letzt knallt ein wildgewordener Gsteigwiler von Links rein als gäbe es kein Morgen!
Und trotzdem werde ich nie im Leben auf das Rennvelo umsteigen;)

Die Form hält, in gut 56 Minuten nach Grindelwald, zurück nach Matten in 1 1/2 Stunden:)

26.08.2011

Vor dem Temperatursturz...


...fand eine Hochzeit statt! Wobei die Festivitäten wohl weit in den Temperatursturz rein gehen werden:)


...gab es einen miesen kleinen Parkscheinautomaten, der trotz Geldeinwurfs keinen Schein rausrücken wollte:(


...gab es nochmals einen Gummen 2 Up- und Downhill. Geschwitzt wurde kübelweise, unglaublich diese schwüle Hitze!

25.08.2011

Worldgames 2011 die Vorbereitung!

Die Vorbereitungen für die Marathon- und XC-Rennen haben bei mir mit dem Infernotriathlon den Höhepunkt erreicht. Jetzt darf ich mich wieder auf das "Kerngeschäft" Downhillen konzentrieren:). Ohne natürlich den Formstand in den Ausdauerdisziplinen zu verlieren.
Wir wollen am Donnerstag 8. September möglichst früh in Hinterglemm eintreffen um von 10.00 - 16.00 Uhr die Downhillstrecke genauer unter die Lupe zu nehmen. Von 14.00 - 17.00 Uhr findet zugleich das Training zum Dual-Eliminator statt.
Am Freitag findet von 10.00 - 13.00 Uhr diverse Trainings statt. Ab 13.00 Uhr gilt es zum ersten Mal ernst im Finale des XC-Rennens. Gleichzeitig findet auch das Downhill Qualifying statt, keine Ahnung wie wir das beides Schaffen können? Von 16.00 - 17.30 Uhr duellieren wir uns dann in der Quali zum Eliminator!
Am Samstag um 09.00 Uhr fällt der Startschuss zum Marathon, 30 Kilometer und etwa 1100 Höhenmeter, also genau wie die Bikestrecke am Inferno. Um 13.00 Uhr startet das DH-Finale, bevor wir uns um 15.30 Uhr dem Finale des Dual Eliminators zuwenden.
Ich glaube das gibt einen riesigen Stress die 4 Rennen in 3 Tagen unter einen Hut zu bringen. Ich freue mich trotzdem riesig, wird sicher a morz Gaudi:)

Klick zur Website Worldgames



Streckenverlauf Dual


XC-Runde, diese Strecke wir während 1,5 Stunden befahren.




Marathon, die verschiedenen Distanzen mit Höhenprofil.

24.08.2011

Oeyetli Bike Contest!

In Saanen ist vor kurzer Zeit ein neuer kleiner Dirtpark und Pumptrack entstanden.
Der Veloclub Saanenland bitte nun zum Eröffnungscontest!

Klick zur Website des VC Saanenland hier kann man sich Online anmelden!


Da es bei uns leider keine Pumptracks gibt, wäre das doch der geeignete Anlass um mal ins PUMP-Geschäft einzusteigen! Der Pumptrack in Saanen kann natürlich zu Übungszwecken schon vorher mal getestet werden.
Der Event steigt am 10. September 2011 ab 10.00 Uhr.
Ich hoffe, dass auch Bergvelo Mitglieder mit von der Partie sein werden. Ich selbst kann leider nicht teilnehmen. Ich führe die Bergvelo.ch Delegation an den "Worldgames of Mountainbiking" vom 08.-11. September in Saalbach-Hinterglemm an:)

Klick zur Website der WorldGames

21.08.2011

Infernotriathlon 2011 Teamtrophy: Turbine Alpenrösli



Die offiziellen Bilder der Inferno-Fotographen. Immer wieder das Gleiche aber trotzdem immer wieder anders.

Lockeren Schrittes mit Kindern und Bänzli beim Zieleinlauf. Oli ist noch ganz frisch!










Beim Hirschen in Matten stockte der Verkehr gewaltig. Die witterungsbedingt schon heissen Köpfe der Verkehrsteilnehmer begannen teilweise zu qualmen;)


Unsere Gegner vom Team CAPORASO, oder das lange Warten auf den Rennvelofahrer. Unser Rückstand betrug hier etwa 5 Minuten. Auf der Grossen Scheidegg waren die 2 fast gleichauf. Dann kam der Reifenplatzer:(


Unsere Turbine, noch ganz frisch und unverbraucht.


Die Zeiten und Rangierungen unseres Teams!

Link zur Rangliste DATASPORT



Das 3. Diplom in Serie. Diesmal war es verdammt knapp. Wir wechselten als letztes Team vom Rennvelo auf das Mountainbike. 20 Sekunden länger und wir hätten nur noch ausser Konkurrenz weitermachen dürfen. Da wäre wohl auch die Motivation hin gewesen, die Bikestrecke unter 2 Stunden schaffen zu wollen. Unser Rennvelofahrer hatte nach einer guten Fahrt kurz nach der Grossen Scheidegg einen Platten:( Unsere Turbine durfte sich ja bekannterweise nicht einmal Wassern im Thunersee. So war natürlich unser "Vorteil" gegnüber unseren Hauptgegnern, dem Team CAPORASO (Faita) dahin. Sie bewältigten die Strecke in 8:52 Stunden auf Platz 128, Gratulation an unsere Gegner und auf nächstes Jahr!

Link zum Bericht der Jungfrauzeitung mit Bildergalerie

Link zum Bericht Berneroberländer Zeitung

19.08.2011

Turbine Alpenrösli!

-ALPENRÖSLI
Unser Team startet zum 3. Mal am Infernotriathlon. Zu Ehren unseres Schwimmers Oli "Phelps" Weingart hat unser Captain für dieses Jahr die Benamsung angepasst! Der Herr war ja letztes Jahr blitzschnell, will heissen in den Top 20!


1699 Sportler und ein Freerider;)


Mein Cube ist bereit für ein weiteres Diplom. Ich will endlich die 2-Stunden Grenze knacken! Die Voraussetzungen sind gut, hab einbisschen Crosscountry trainiert. Das Wetter soll sonnig aber sehr warm werden.


Herr Siegrist macht sich im September wieder mal auf die Socken. Viel Glück und Bergheil wünsche ich dem Frischvermählten!

18.08.2011

Bergvelo-Mittwochsbiken mit Rekordbeteiligung:)


Bergvelo-Mittwochsbiken: Erwachsene und Kids mit Rekordbeteiligung im 2011:)


Mittwochsbiken mit Unterstützung aus Österreich, der Johannes aus Insbruck:)
Er hatte freude am Abendbergtrail.


Dank diversen "Patschn" hat es schon eingenachtet als wir wieder im Tal ankamen.

16.08.2011

Echsenbeschwörer!

Heute gab es einen schnellen wilden 40 Minuten XC-Ritt über Brienzwiler, ein Stück gegen das Wilervorsass rauf, dann einen Trail runter bis ins Tal, nach Brienz und wieder rauf nach Hofstetten. Ich bin ein richtiger Waschlappen beim Runterfahren. Mit wenig oder gar keinem Federweg (Hinten), dem Sattel oben und Klickpedalen fahr ich schlimmer den Berg runter wie meine Oma! Sehr peinlich! Ich muss mir wohl noch eine schlagende Strategie für den samstäglichen Inferno-Battle zulegen, damit ich die 2 Stunden knacken kann. Das Wetter wird ja höllisch Heiss gemäss Vorhersage.


14.08.2011

Weekend auf dem Rennrad?



The Man of the Race: Lucki Scheidegger, Platz 39 in 1:18:15. Tolle Zeit und herzliche Gratulation!


Bekannte Gesichter an der Eigerbikechallenge. Alle hatten Spass bei den herrlichen Bedingungen. Und wir tranken kaltes Bier!


Zeit für mein Pumptrackbike und die erste grosse Feigenlese in diesem Sommer blieb auch noch.


Soooo heiss war es am Samstag den Abendberg hoch! Als Ersatz für geplante Rennveloausfahrt ging es up- and down the Abendberg, natürlich viel geiler:)


"Uebeschisee", sehr schön und idyllisch. Von hier aus wollte ich eigentlich auf meine obligate jährlich 1 mal stattfindende Rennvelo-Tour. Aber wie es das Schicksal so wollte, hatte das Vorderrad keine Luft mehr als ich das Velo aus den Auto nehmen wollte. Zuhause noch auf 8 Bar aufgepumpt, war es des guten wohl zuviel für den alten Schlauch;)


Hündeler-Training auf dem Waffenplatz in Thun, weiss der Teufel!

12.08.2011

MM Gummen 2!


Gummen 2 am Mittag 40 Minuten, 500 Höhenmeter. Mal wieder mit einem richtigen Runterfahrvelo. Hat Spass gemacht den "Kehrenweg" runter:) Und nachher wieder ins Büro sitzen:)