31.01.2012

Band sucht SÄNGER!!!


Jetzt geht es nicht mehr ohne! Ohne Go Pro Hero Kamera.
Ich konnte mich lange nicht durchringen eine zu kaufen, jetzt war es aber an der Zeit.
Meine erste Helmkamera war eine kleine Linse welche am Brillenband befestigt wurde und am Camcorder im Rucksack steckte. Das gab für die Verhältnisse Wahnsinnsbilder aber der Rekorder im Rucksack war schwer und bei einem Sturz mehr als nur gefährdet.


Der Noodlez lacht uns mal wieder aus der Zeitung an! Recht so ist ja schliesslich für eine gute Sache!

Link zum Artikel im 20min.ch



Mit der Go Pro kann nicht nur Action beim Biken gefilmt werden;)


Wir suchen übrigens immer noch einen Sänger, sind schon richtig am verzweifeln:(

30.01.2012

WanderwegBiker!


Bei uns auf den Trails sind sogar Räder mit Motoren unterwegs, ob das gestatet ist?


So sieht das aus! Unglaubliche 6426 Klicks gab es auf die Abstimmung. Zum Schluss haben wir mit 94% : 6% oder 2328 : 153 Stimmen gewonnen! Leider noch nicht im Kampf gegen den Gesetzesentwurf:(
Eins steht jedenfalls nach der Abstimmung fest: Im Berner Oberland sind wir Biker auf den Trails willkommen:)

Klick Link: www.jungfrauzeitung.ch

27.01.2012

Stumpi will klettern und hüpfen;)

Jeder Trailmeter der bis zur Verabschiedung des neuen Waldgesetzes noch gefahren werden kann sollte genossen werden! Vielleicht dürfen wir ja ab diesem Frühling nicht mehr auf den Wegen rund ums Bödeli riden. Seis drum, wir hoffen das Beste für unsere Kampagne und vielleicht kommt ja ob des ganzen "Geschtürms" noch etwas positives dabei raus!


Die bieblische Trailrules haben den Wald wütend gemacht;)


Stumpi will klettern!


Stumpi will hüpfen!

26.01.2012

Waldgesetz: Offener Brief von Trailnet




Text Trailnet Website von Heute:

Offener Brief zum neuen Waldgesetz

Herzlichen Dank für eure Unterstützung und eure zahlreichen Feedbacks!

Wir wenden uns an euch mit einem offenen Brief, der unsere Haltung zum Entwurf des neuen kantonalbernischen Waldgesetzes zeigt, euren Input wiedergibt und unsere Forderung nach einer tragfähigen Koexistenzlösung für alle Beteiligten in die Wege leitet.

Nicht nur der Gesetzesentwurf soll abgewendet werden, vielmehr wollen wir für die Zukunft Lösungen erarbeiten, die im Interesse aller Beteiligten liegen.

Link zur Website: http://www.trailnet.ch/
Link offener Brief als PDF: Offener_Brief_20120125.pdf

Und bitte weiter für unser Anliegen voten: Klick zur Abstimmung der Jungfrauzeitung

25.01.2012

Umfrage: Biken auf Waldwegen!


Liebe Leute stärkt den Bikern der Rücken und nehmt an der Unfrage teil. Macht das Häckchen bei Antwort 1 "Waldwege sollten vielen offen stehen. Ich bin gegen eine Verschärfung des Waldgesetzes."

Klickt euch zur Umfrage der Jungfrauzeitung

Wir wollen diesen Gesetzesentwurf bachab schicken und das Biken auf unseren Singletrails weiterhin "legal" betreiben dürfen.

23.01.2012

Top Bedingungen!


Top die Bedingungen für ein sonntägliches Abendbergbiken! Nach dem Skifahren blieb noch genügend Zeit um die Schneesituation am Abendberg zu inspizieren.


Schifahren am Männlichen bei top Bedingungen am Sonntag!


Fast wie Gletscherspalten, die Risse in der Schneedecke am Männlichen.


Nachtrag zur Revision des Waldgesetzes: Berneroberländer und Thunertagblatt kochen das ganze auf kleiner Flamme;)

20.01.2012

Neues Waldgesetz: Das Berner Oberland gibt Vollgas!


Topstory von Heute in der Jungfrauzeitung: Ich durfte auch meine Meinung abgeben!
Hier der Link zum Artikel: http://www.jungfrauzeitung.ch/artikel/116445/


Auch im Bike-Blog des Tagesanzeigers werfen die Berner Gesetzgeber hohe Wellen. Hier wie immer mit vielen "Spam"-Komentaren!
Link zum Bike-Blog: http://blog.tagesanzeiger.ch/outdoor/index.php/16214/wenn-biker-die-demokratie-verpassen/

19.01.2012

Nick Beer fährt neu für Devinci!


News vom schnellsten Schweizer auf 2 Stollenpneus: Nick Beer wechselt von Scott 11 ins Weltcupteam der kanadischen Bikeschmiede Devinci! Dies teilte Nick gestern seinen Freunden auf Facebook mit. Ich wünsche Nick alles Gute für die kommende DH-Saison!
www.devinci.com

18.01.2012

Neues Waldgesetz: Jetzt kommt Leben in die Bude!

Jetz kommt definitiv Leben in die Sache. Die Tourismusorganisationen stellen sich geschlossen hinter die Anliegen der Mountainbiker, das ist doch TOP!:daumenrauf:
Ich hoffe das werden sie auch in Zukunft machen, wenn wir mal wieder irgendwo eine Strecke, einen Pumptrack oder ein ähnliches Vorhaben umsetzen wollen.

Die Leute welche die Gesetzesänderung vorbereitet haben werden aber nicht nur von der Mountainbikerfront beschossen. Sogar die Waldbesitzer selbst und die Förster finden die vorgeschlagene Lösung absurd!

Was uns Bernern allerdings bisher nicht so bekannt war; in vielen Schweizer Kantonen gilt das Waldgesetz bereits in der Form wie es nun vorgeschlagen ist. Ist also das Befahren von Trails verboten und kann mit Strafen bis zu SFR. 20 000.-- geahndet werden.

Zum Glück können wir bei uns nun Einfluss nehmen und das Gesetz bikerfreundlich gestalten. Das beste an der Sache ist aber schon, dass sich viele Leute zum Mountainbiken bekennen, ob aktiv oder passiv. Ja sogar die Grindelwalder-Touristiker...



Klick zum Bericht der Bund von Heute



Klick zum Bericht der Bund von Gestern



Klick zum Bericht im 20min.ch

15.01.2012

Hardermanndli!


Le Lac de Brienz:)


Elfenweg gesperrt also folgte ich der Stockente in Richtung Hardermanndli.


Under the Bridge: Ich habs fast bis zum Hardermanndli geschaft. Der Schnee war festgetreten von den Fussgängern, perfekt zum Biken!

14.01.2012

Kanton Bern will Singletrail-Verbot für Mountainbiker!

Mit der Überarbeitung des kantonalen Waldgesetzes will der Kanton Bern die Mountainbiker flächendeckend von den Singletrails verbannen. Kommt das revidierte Gesetz durch, können künftig Mountainbiker auf Singletrails mit bis zu 20'000 Franken gebüsst werden.

Der Gesetzestext, der nun in die Vernehmlassung geht, enthält folgenden Artikel: «Reiten und Radfahren im Wald abseits von Waldstrassen und besonders bezeichneten Wegen und Pisten ist verboten.» Bisher war einzig Radfahren abseits von Wegen verboten. Artikel 46 des Gesetzesvorschlags doppelt nach: «Mit Busse bis zu 20'000 Franken wird bestraft, wer vorsätzlich abseits von Waldstrassen und besonders bezeichneten Wegen und Pointen reitet oder Rad fährt.»

Das Vernehmlassungspapier liefert die Begründung für die Verschärfung: Fahrräder hinterliessen insbesondere bei nasser und feuchter Witterung oftmals bleibende Beeinträchtigungen auf nicht festen Wegen. Zudem nehme das Konfliktpotenzial zwischen Radfahrern und anderen Waldbesuchern laufend zu. Diese beiden Aspekte reichen dem Kanton Bern, um die Mountainbiker per Gesetz von den Singletrails zu verbannen. Als versuchen sich die Verfasser des Papiers zu rechtfertigen, schieben sie nach, dass sich diese Änderungen für die Betroffenen nur punktuell auswirken würde weil ein grosses Netz an Waldstrassen und bezeichneten Pisten bestehe.

Keinen Eingang hat bei den Kantonsbehörden gefunden, dass Mountainbiken unterdessen zu einer der wichtigsten Freizeitbeschäftigungen der Schweizer gehört und diese gemäss vieler Studien ein Bedürfnis nach Singletrails ausweisen. Worauf die Verfasser die Aussage begründen, dass das Konfliktpotenzial zunehme, bleibt ungeklärt. Kommt der Gesetzestext durch, wäre der Mountainbike-Tourismus im Berner Oberland aber auch im Berner Jura faktisch tot.

Nun regt sich gegen die Änderung des Waldgesetzes Widerstand. Unter Federführung von Trailnet soll die Änderung des Artikels 22 nicht in den finalen Gesetzestext einbezogen werden. Um sich dem Protest gegen dieses Gesetzesänderung anzuschliessen, richtet man sich idealerweise an den Verein Trailnet, der die Mountainbiker in dieser Sache kompetent vertritt. Der Verein hat auf Dienstag, 17. Januar eine grosse Informationskampagne angekündigt, welche auf Ride.ch umfangreich wiedergegeben wird.

www.trailnet.ch

Link zu den offiziellen Dokumente der Gesetzesänderung:
www.be.ch

Das Vernehmlassungsverfahren dauert bis am 2. März, entsprechende Eingaben sind an folgende Adresse zu richten:
Volkswirtschaftsdirektion des Kantons Bern
Rechtsabteilung
Münsterplatz 3a
3011 Bern
consultation@vol.be.ch

Antwort der Berner-Biker zur Vernehmlassung auf Trailnet.ch:
www.trailnet.ch/files

Artikel auf Ride.ch:
www.ride.ch

Harderride!


Mal wieder den Harder in seiner mediteranen Pracht erleben:) War mal wieder Zeit, bin schon eine Ewigkeit nicht mehr im Bleiki gewesen. Ganz oben hatte es eine Menge Schnee, eigentlich wollte ich nach Goldswil runter, hab mich dann aber für die Diretissima entschieden. Eine gute Wahl:)


Twentyniner-Power! Der Oli hat ein 9 Kilo leichtes 29 Zoll Carbon Hardtail von Specialized erstanden. Der fliiiiiiiiiegt;)

13.01.2012

Höhentraining am Lauberhorn!


Mittwoch Morgen in der Bahn: SF dokumentiert den Tag eines Vorfahrers.


Das erste Training ist in vollem Gange, das Wetter der absolute Hammer!


Nach dem Training die zerstörte Piste wieder Instandstellen.


Das Rutschkommando bei der Lagebesprechung.


Panne bei der Bahn! Da sind 2 Züge zusammengestossen! Leider kein Platz mehr im Abteil der Schweizerkracks:(


Die Sendung vom Vorfahrer in Sport Aktuell vom Mittwoch. Seht ihr mich ganz rechts im Zug?


Patrouille Suisse!


Das zweite Training vom Donnerstag.


Und wieder die noch mehr zerstörte Piste flicken:(


Dafür gab es nachher einen ordentlichen "Beizenchehr" in Wengen. Wir liessen nicht aus, sogar die alten Schis von Lendi, Hubi und Urs wurden fachmännisch im Pickel gewaxt:)


Das Rennen vom Freitag, Russi und Knaus probieren Beat Feuz die richtige Linie zu zeigen.


Die Torrichter waren sich nicht immer einig;)


Den Slalom konnten wir leider nicht live erleben. Wir mussten noch mit dem Pistenchef Schmalzl die gesamte Strecke abrutschen.


Unter dem Hundschopf!