31.12.2012

Wintersport TOTAL!

 
Biketechnisch gab es aber auch noch was zu sehen. Das neue Scott Genius 700 mit B650er Laufrädern. Sieht ganz nett aus:) Schaut vor allem auf die Luftballons und die Reflektoren in den Laufrädern;)

Und nun aber zum Wintersport. Curling mit dem österreichischen Eisstock-Champion Günter und den beiden Profis aus Matten Thomas und Selina.

Nachher gab es wie immer vitaminreiche Nahrung und literweise Bier:)

Weiter geht es mit den Buam auf dem Niederhorn. Schlitteln und Zipfelbobfahren war angesagt.


Zur Stärkung gab es ein Kaffee Lutz im Vorsass. Natürlich nur für die Erwachsenen;)

Und weiter geht der Schlitteltag. Am Abend gab es nochmals eine Dosis in Saxeten. Sensationeller Schlittelweg.

Und danach ein sensationelles Fondue in der Hexenbar:)

Der Tag danach. In voller Montur bereit um die Pisten am Hohwald/ Beatenberg zu rocken!


Und weil es so schön war hängten wir grad 2 Schitage am Beatenberg aneinander:)

Zwischendurch mussten wir natürlich wieder einbisschen zu uns schauen:)


Und nun ist der letzte Tag des Jahres und  wir werden am Abend wieder volle Kanne zuschlagen. In dem Sinn schon mal Prosit Neujahr und allen einen guten Rutsch und ein erfolgreiches 2013!





!!!Schaden auf dem Biketrail Schwanden Brienz!!!

Auf dem Trail in Schwanden Brienz wurde durch den Schnee eine Northshore Brücke im obersten Teil des Trails zerstört. Ab der Höhe Schwanderbedli ist der Trail ohne Unterbrüche fahrbar. Die Schadenstelle ist gekennzeichnet und kann umfahren werden.

26.12.2012

Stephanstag!

Am 25. hab ich mal wieder einen Krustenbraten gemacht. Wie immer der reine Genuss und so schön fettig:)

Zum Dessert ein "leichtes" Schoggimus.

Heute war "Trainingday";) Am Morgen mit Bänzli am Rugen unterwegs.


Am Nachmittag eine gute Stunde rumcruisen. Matten-Wilderswil-Gsteigwiler-Bönigen-Matten.

25.12.2012

Wiehnachte, Wiehnachte, Wiehnachte!!!

Zum Glück haben wir noch Familienbesuche gemacht. Dabei einen Weihnachtsbaum ergattert:) Danke Paps!
Vorbereiten vom Festschmaus mit dem iPad, ein ganz neues Gefühl. Danke Nachbar für s Updaten. Ich bin ja schliesslich ein Android-Jünger und hatte keinen Schimmer vom Apfelmus.

Der obligate Weihnachts-Harderride fand in diesem Jahr bei sommerlichen Temperaturen und mit Frühlinsgefühlen statt. Schade um den schönen Schnee, er ist leider zu Matsch geschmolzen.


Den obligaten Weihnachts-Abgang hab ich mir natürlich auch nicht verkneifen können. Beim kleinen Drop-In hat es mich über die Böschung runtergeschmissen:(

Dann konnte ich auch noch den Neopren aus dem Rucksack auspacken und anziehen. Am Harder kommen zur Zeit Bäche runter wo man schaut. Die Flossen hab ich allerdings zuhause vergessen;)

Zuhause konnte ich den sensationell geschmückten Weihnachtsbaum by Anikin bestaunen:)

Und das Rosatbeef mit Yorkshire-Pudding konnte sich zum Glück auch sehen lassen!

"Einbisschen" was für Unterwegs lag auch noch unter dem Baum rum;)

Und im gleichen Stil geht es Heute weiter: Das Menu vom 25.12.12 Jammy:)

22.12.2012

Hütedienst!

So eine Hammer-Gondelbahn wollen die Jungfrau- und Männlichenbahnen vom Grund rauf auf den Männlichen und den Eigergletscher bauen! Da kriegt man locker 15 Biker mitsamt ihren Bikes rein:)

Beim Warten auf die Mitfahrgelegenheit:
Vor unserer traditionellen End of Season Jassrunde am letzten Arbeitstag des Jahres in der Bramisegg, wurde mir beim Blick auf diese Bikekarte nochmals klar, in was für einer grandiosen Bikegegend wir eigentlich wohnen:)

Alles parat für den Pulverschneeplausch von Heute Morgen auf der Winteregg!


Dem Knaben welcher diese Spur gelegt hat hab ich zugeschaut! Voll der Spinner!


Und nun endliche zum Kinderhütedienst. Die Kleinste schläft noch im Bettli und die Drei hier mit Hund sind doch richtig lieb und artig:)

18.12.2012

Dual-Diagonal!

In der Broki ist es immer Lustig:)

Unser Adventsfenster! Dazu hat es geschneit, eine Pracht wars. Danke Frau Holle!

Michel Bau ist Geschichte! Mein Geschäfts-Velo fährt nun unter Ghelma-Flagge:)

14.12.2012

Winter-Biker!

Dein Freund und Helfer wird sich auch nächstes Jahr wieder aufs Radl schwingen und für die Sicherheit sorgen. Gleichzeitig auch was für die Fitness tun, den Knüppel schwingend über die Höhenmatte donnern und die Kiffer verscheuchen. So stell ich mir einen coolen Job vor;)

Bänzli the Killerrrrrrr!
Bei dem Anblick hat man doch das Gefühl: "Der Hund kann doch kein Wässerchen trüben!" Aber wie das Bild oben zeigt, hat es es Faust dich hinter den Ohren. Oder besser gesagt im Unter- und Oberkiefer! Der komische Vogel hatte auf alle Fälle keine Chance, er war ja auch schon am Boden angefroren!

Es musste einfach mal wieder sein! Trotz Pulverschnee und Freeridelatten. Es liegt wirklich viel Schnee rum. Man muss sich die Abfahrten genau aussuchen, sonst pedalt man beim Downhill mehr wie beim Uphill.





12.12.2012

Solidarität im Baugewerbe:)

Grindelwald-Grund, Mittwoch 12.12.12. Etwas kalt!

Auf der Kleinen Scheidegg waren die Temperaturen nicht ganz so tief. Und ausserdem waren wir Tiefschneeabfahrer gut aufgehoben. Die Hundeführer hatten einen Lawinenworkshop, komplett mit Hund, langer Stange und Helikopter.

Die Hänge am Lauberhorn waren innert Kürze ziemlich "verfahren".

Es war aber der absolute Hammer! Den ganzen Tag im Tiefschnee, kaum ein Meter auf der Piste gefahren.

Ich habe mich Heute mit unserem Baustellenpersonal solidarisiert. Die Jungs dürfen schon seit Tagen nicht mehr Arbeiten und "müssen" auf zum Schifahren. Bei so einem perfekten Tag ein Muss:)

Am Mittag hab ich noch einen Abstecher auf den Männlichen gemacht. Die dicken Völkl Freerideschis die ich mir bei Ricardo für 120.-- Schtutz ersteigert habe sind der Knaller! Mann schwimmt richtig oben auf dem Schnee und kurvt easy die Hänge runter.

In Grindelwald rutscht der Schnee von den Hängen runter. Der Boden war zu wenig gefroren vor dem ersten Schnee. Die Rutsche kommen bis auf die Hauptstrasse runter.