28.04.2013

Velowanderung mit Superfly!

So trifft man sich! Ich auf dem Bike und Herr Superfly schiebt sein Remedy den Trail rauf.
Wir taten uns zusammen und pedalten rauf nach Saxeten. Knieschoner montiert, Fahrwerk umgestellt und die Sattelstütze auf halbmast. Rein geht es ins Trailvergnügen.

Aber da! Schon wieder, die Superfliege schultert den Hobel! Was war geschehen? In der wilden Abfahrt ohne Gefühl über Steinkanten rumpeln wird halt zwischendurch mit einem Snakebite bestraft.

So wird das Rad ausgebaut, der Schlauch gewechselt, gepumpt und wieder gerockt:)

Traulbautag: das Monster!

Demontage Northshore oberhalb Schwanderbedli.

Neuaufbau fast ganz ohne Holz;)

Schön verteilen und einstampfen bitte!

Dann war Zeit für das Zmittag. Ausnahmsweise mal nicht beim Schwanderbedli.

Schön Brot schneiden bitte;)

Schön Essen! Roli hat alles perfekt vorbereitet, Danke viel mal Trailchef.

Demontage Northshore Nummer 2 vor der Bachüberfahrt. Auffüllen mit Material aus dem Bach.

Dann kam noch einem in den Sinn, dass der Table von einem Sprung kaput sein:( Also musste dieser auch noch neu gemacht werden!


Der Ex-Northshore oberhalb vom Schwanderbedli.

Wir haben ziemlich Gas gegeben Gestern! Es waren fast 20 Helferinnen und Helfer da. Obwohl das Wetter nicht so ganz mitgespielt hat. Wir haben Grosses geleistet, Northshores entfernt, die gesamte Strecke geputzt und einen Tabel neu gemacht. Die Strecke ist bereit für den Cup und Biketesttag sowie für die kommende Bikesaison. Danke an alle die da waren:)

Hier geht es zur gesamten Bildergalerie: http://www.bergvelo.ch/bilder/bilder.html?item=38

27.04.2013

Biketrail Schwanden Brienz: GESPERRT!!!

Heute und Morgen ist der Biketrail Schwanden Brienz gesperrt. Wir sind am Schaufeln und Pickeln. Wir wollen niemanden auf der Strecke sehen!!!
 


26.04.2013

Der änet den Bärglenen!

Das erste Bärgli war das über Schwanden. Beim Uphill musste ich zwischendurch noch einbisschen Scchneeschuhlaufen, aber Roli hatte ja bereits gespurt:)

Immer wieder sehr nett die Aussicht von da oben:)

 Dann gab es noch eine Runde Bärlauch pflücken in Gsteigwiler.

Anikin wollte ums Verrecken alle Bikes der Familie putzen. Weiss der Teufel! Geld wollte sie dafür auf jeden Fall keins.

 Während dem ich mich ans Vermauern der Steine für unsere Hobby-Feuergrube machte.

Bärgli Nummer 2. Abeberg bis zum Abzweiger nach Saxeten. Hammer Trail, der Schnee ist weg. Einfach nur Spass pur. Einpaar umgeknickte Bäume sollte man allerdings nicht übersehen sonst krachts.



So käme man auf rauf auf den Berg.

Und dann natürlich wieder mein RunKeeper! Jetzt bin ich wirklich langsam der Chef;)

25.04.2013

Bergvelo-Cup vs Eigerbikechallenge!

Wohl nicht gerade mit mit 8:1 wie Dortmund und die Bayern die Spanier von Barca und Madrid abgefertigt haben. Aber trotzdem, vielleicht stimmt ja die Vorstellung von SRF in der Sportlounge vom letzten Montag, dass die Freerider auf dem Vormarsch sind. Für uns ist das ja nichts Neues. Wir sagen das nun schon seit 10 Jahren. Aber wer nicht hören will muss bekanntlich früher oder später fühlen. Und nun ist es halt soweit. Darum liebe Leute kommt lieber dem Verein Bergvelo beim Trailbautag vom nächsten Samstag und dem Bergvelo-Cup am 25. Mai helfen. Hier geht es weniger um Wertschöpfung denn um den Spass.

http://www.jungfrauzeitung.ch/artikel/124185/
Für die Grindelwalder ist leider nichts, was mit Biken auch nur im entferntesten etwas zu tun hat wertvoll. Das sich, wie es im Text heisst aber auch die Touristiker nicht im Geringsten für die Mountainbiker interessieren, finde ich schon sehr desolat und absolut "tourismusfremd". Da werden Fachgruppen für die Region vom Bödeli bis ins Hasli gebildet, um nach neuen Lösungen zu suchen und dann liest man Solches! Aber was solls! Ist halt immer wieder das alte Lied bei uns. Da vergönnt jeder dem Andern das Scheissen! Oder wie hat das mein Grossvater immer so schön gesagt;)

24.04.2013

Bergvelo Kidsbike mit Rekordbeteiligung:)

14 Kinder waren Heute zum ersten Kidsbiken der Saison eingetrudelt. Ein neuer Rekord! Anikin hat ja auch mächtig Werbung gemacht in der Schule:)

Xavi konnten wir leider nicht mitnehmen:( Nicht weil er rumgezickt hätte, nein denn wir haben leider ein 3-Rad Verbot;)

 
Aber wenigsten Posing vor der Kamera war angesagt. Und er war ja auch bei weitem der Fotogenste!

D Wiiber;) Waren einbisschen in der Unterzahl.

Bei der Manorfarm gab es eine kurze Uphillchallenge! Michi und Xavier kamen gut rauf. Den Rest seht ihr unten in der "Warteschlaufe";)

Die ganze Bande! Chrigel und Luki fuhren mit den 5 Ausdauercracks der Gruppe den Harder rauf und runter. Während dem Pufi und ich die 8 "Schnecken" mit auf eine Lommbach-Sightseeing-Tour mitnahmen.
Supercool war das! Danke an die Kids und an die Leiter, das wird eine coole Bikesaison:)

Mehr Fotos:  https://www.facebook.com/media/set/?set=oa.10151401005904067&type=1

23.04.2013

Biken im TV:)

http://www.srf.ch/player/tv/sportlounge/video/cross-country-ist-out-slopestyle-ist-hip?id=82c7f647-2a06-43f6-a884-2488c7148883






So das war doch mal grosses Fernsehen Gestern Abend:) Mountainbiken wie weiter? In der Sportlounge auf SRF 2. Die Olympische Disziplin Crosscountry steht vor dem Aus, dafür wird Freeriden/ Slopestyle olympisch;) So wird es dann wohl nicht werden, meint auch der Herr von Swisscycling. Sie wollen sich da nicht in eine Freaksportart einmischen. Was natürlich völlig in Ordnung ist, würde ja auch so nicht zu Swisscycling passen.
10 000 Zuschauer am Rocketair in Thun gegen eine Handvoll an einem Crosscountry Rennen im Tessin. Ist natürlich einbisschen an den Haaren herbei gezogen, der Vergleich. Das Rocketair findet genau 1 Mal im Jahr statt und XC-Rennen gibt es an jedem Wochenende in zig-facher Austragung. Der Vergelich mit dem Ski- und Snowboard Sport allerdings finde ich sehr gut. Auch im Bezug auf Trainigsmöglichkeiten und Strecken. Die hätten alles nur noch einbisschen weiter spinnen sollen und schon wären wir beim eigentlichen Dilemma gewesen: Den Trainigsmöglichkeiten! Aber das ist ein anderes Thema und muss von den lokelan Bikern gelöst und geändert werden. Da tut Swisscycling gut daran sich nicht zu weit aufs Geäst raus zu wagen. Denn sonst könnte sie ja mal Jemand in die Pflicht nehmen und um Mithilfe bitten. Was ja eigentlich auch die Pflichten eines Verbandes wären. Zudem jeder Veloclub der Schweiz Verbandsbeiträge an Swisscycling abdrückt. Und das nach der Annahme der neuen Mitgliederbeitragsgegelung (jeder Verein zahlt pro erwachsenens Mitglied CHF 10.-- an SC) nicht zu knapp!

Okay! Ich sag es ja immer wieder 26" Rules und Freeride forever!

22.04.2013

Schlamm, schlammiger, Hombergrace!

Frisch geputzt und dargetan! Sven Pfister unser Junioren-Downhill-Aushängeschild wird am Homberg bei den Junioren ohne Lizenz Zweiter! Herzliche Gratulation! Das lässt doch schon auf einen neuen Sieger beim Bergvelo-Cup hoffen;) Schade, dass Vinelz noch im Kanton Bern liegt, sonst wäre Sven doch glatt Kantonalmeister geworden.

Tom Feuz aus Lauterbrunnen hat nach seiner erfolgreichen Skisaison nun auf sein Demo gewechselt und landet in der gleichen Kategorie wie Sven auf dem 14. Platz. Auch an Tom herzliche Gratulation zum Rennen!

Hier der Auszug aus der Rangliste der Junioren ohne Lizenz.

Link zur Homberg Website mit den Rangliste: http://www.sc-homberg.ch/


21.04.2013

E-Biker!


Rolis neue Giant Downhill Waffe:) Ein heisses Gerät das Glory mit den weltmeisterlichen Streifen vorne am Steuerrohr. Auch Anikin und Reef waren entzückt und wollten gleich ein Runde drehen. Roli schritt aber sofort ein und übernahm den Ofen.

 
Marlis`s giftgrünes Scott Voltage (das Bike rechts) macht ebenfalls eine gute Falle. Damit ist bei PlanisWiedmers volle Attacke angesagt in dieser Saison. I LIKE:)

So und nun aber zum Highlight des Tages: Meine erste Runde mit einem E-Bike! Eigentliche wollten wir schon zusammenpacken und nach Hause, aber da stand immer noch das grüne Scott E-Bike mit grosser gelber Plakette. "Setz den Helm auf!" sagt Rübe. (Ich bike nie ohne!) Kaum tritt man in die Pedale geht auch schon die Post ab und zwar gewaltig! Bei 45 km/h ist allerdings Schluss, leider:( Genügt aber eigentlich um in die nächste BMW-Heckklappe zu donnern;) Mit über 20 km/h bin ich die Schwanderstrasse zum Trailstart rauf geflitzt und das so ziemlich ohne Anstrengung. Da überlegt man sich doch gleich den Roller in ein E-Bike umzutauschen;) Ich kann nun schon verstehen, warum man sich in so ein Velo "verlieben" kann. Aussehen tun sie aber durchwegs nicht so toll und  da ich extrem auf Aesthetik schaue ist das nichts für mich;)

Am Abend dann hab ich mit einer Speedfahrt nach Lauterbrunnen meinen Wochenrekord erneut pulverisiert;)
  • Duration in a week
  • Calories burned in a week

Eymann und Beer in Form:)

http://www.jungfrauzeitung.ch/artikel/124415/

Daniel Eymann ist in Form:) Dank seinem Wechsel vom den 7Hömus zu Imboden/ Specialized;) fährt es so schnell wie noch nie! Das erste Weltcup Rennnen der Saison findet am 19. Mai in Albstadt (GER) statt.


Auch Nick Beer zeigt sich von seiner besten Seite! An der Sea Otter Classic im sonnigen Kalifornien fährt er im Downhillrennen auf Platz 19! Ein guter Einstand in die Saison. Weiter geht es mit dem ersten Weltcup Rennen des Jahres am 9. Juni in Fort William (GBR).
Interview mit dem Devinci Raceteam anlässlich des Sea Otter Festivals:
http://www.pinkbike.com/news/Video-The-Devinci-Team-Interview.html

20.04.2013

Bibbern im Bärlauchfeld!

Als ich Heute Morgen die Fensterläden öffnete sah es so aus. Hätte nicht geglaubt, dass ich mich Heute noch auf den Karbonesel schwingen würde.

Nach einer weiteren Tour de France (2002) zusammen mit Tyler Hamilton als Bettlektüre ging ich Schneeschaufeln und nachher zur Bluttrasfusion. Nein Spass beiseite. Das Buch ist der Hammer! Das sollte jeder der sich auch nur ansatzweise für Sport interessiert lesen.

Dann hab ich noch mein neues Radleroutfit für die harten Touren im Sommer mit Raini (Mister Oberschenkel) im ALDI abgeholt. Für sage und schreibe CHF 11.99 (Hose) und 10.99 (Shirt) erhält man sagenhaftes;)

Am Nachmittag kam dann doch tatsächlich die Sonne noch hinter den Wolken hervor und ich schwang (besser zwang) mich auf das Bike. Eine Crosscountry Runde nach Lauterbrunnen musste doch schon noch drin sein um mein Wochentraining abzuschliessen. Laut RunKeeper hab ich schliesslich diese Woche meine Alltime Wochen-Kilometer-Rekord pulverisiert. Und das gibt einen Preis!

Sieht doch gut aus, so um die 155 Kilometer! Nun aber kommen die Girls und Bänzli aus den Ferien zurück und ich hab wieder keine Zeit mehr fürs Biken;)