14.10.2013

Froongreisch Part 2: Fcheddis Spritzbrünnen!

Das ist ja mal ein Schloss! Und wenn man noch die Besitzer kennt, um so besser:)

Der Pizzabäcker aus der Schweiz;)


Hier kocht der Chef! (Onkel) Beat betreibt zusammen mit seiner Frau Bernadette ein Schloss-Hotel.

Nach dem Kochen kam das Essen! Wir haben alles gegeben. Roastbeef, Artischockenböden mit Crevetten-Kocktail, Salat, selbstgemachte Teigwaren mit 2 Saucen:)

Anikin wollte unbedingt diesen Sattel. Der Chef von Shop hatte leider nicht die leiseste Ahnung wo es in seiner Umgebung Single Trails gab. Somit konnte er auch den Sattel nicht verkaufen;)

Das Kartenmaterial ist dürftig. Ich habe vorgängig einpaar YouTube Videos mit Trails in der Region gefunden. Es standen sogar Namen dabei. Der Shop Typ kannte nicht einmal die regionalen Namen! Ich glaub das war ein Gümeler;)

Dann gingen wir auf eigene Faust los! Mit einem Wanderführer und einer Karte für Touristen aufwelcher man allerdings so gut wie nichts sah. Das kleine Büchlein mit den Wanderkarten hingegen war gar nicht mal so übel.

Hoch über Ceret auf gut 1000 Metern Meereshöhe fanden wir die Quelle des Fontfrede. Über eine asphaltierte Strasse einfach zu erreichen.


Und begleitet wurde Herr Gafner von einer Wildsau-Mutter auf der Flucht vor den bösen Jägern!

Der Singletrail runter war die reine Freude, nach unserer fürchterlichen Meeresfahrt. Leider haben wir uns dann im unteren Teil verfranst und mussten die restlichen Abfahrtsmeter auf der Asphaltstrasse runterrumpeln.


Hat sich aber trotzdem sehr gelohnt und wir haben festgestellt, dass es auch hier super Trails gibt:)

1 Kommentar:

blackCoffee hat gesagt…

Keine Gnade für den Gümmeler-Chef...;-)

Hoffentlich hat das Bier geschmeckt (hatte schon furchtbares in F vorgesetzt bekommen...)