31.08.2014

Der Abeberg lockt!

11.00: 3 Spiegeleier mit Speck- 11.15: Abfahrt Richtung Abeberg- 12.15 beim Kurhaus, ready for Downhill! Danke Jungs, dass ihr mich direkt vom Brunch weg auf den Trail gelockt habt:)

Es waren auch noch andere unterwegs Heute am Berg. Die pedalierten dann locker an uns vorbei weiter hoch.

Bäck to the Hochziits-Kräschers!

Wir haben noch einpaar Fotos von unserem Hochzeitsgig bekommen. Herrliche Fotos danke dem Brautpaar und der Frau Forografin für die Schnappschüsse!

Der Bräutigam hat auch voll mitgerockt!

Und natürlich auch der Gitarrist;)

Anspruchsvolle Gesangseinlage vom Bandleader.

Aber vorher gab es noch ergiebig was zu Futtern. Deftige Vorspeisen und einen noch heftigeren Hauptgang:)

30.08.2014

Aenderberg und Rock du Pont

Morgenstund hat Maiskolben im Mund!

Oder noch besser Sattel unter dem Arsch.

Grafittis anno 1965!

Aenderberg hat gerockt!

Ready to Rock du Pont in Meiringen. Am Vorabend des Trychlertreffens.

Oli meets Dänel, volle Kanne Blues und Balladen.

Leider waren nur etwa 50 Leute am Konzert. Ja nu! Es hat ja auch nur einmal geregnet. Oder besser gesagt, geschüttet wie aus Kübeln, den ganzen Abend:(

27.08.2014

Mittwochbiken!

Ready to Rock? Oder ready to Talk. Mal dafür sorgen, dass den Jungs die Luft zum Schnure ausgeht;)

Die "Kleinen";)

Pinkelpause! Megen den die Birschtla nid meh? Nein Herr Will! Das Gschnäder ist schlimmer wie bei einem Haufen Mädels! Und wenn es einbisschen rutschig ist beim Runterfahren, dann fängt grad sofort das Gequitsche an!

"Wegen einpaar Orchideen!"

Richtig Samuel Buchmann! In vielen Fällen ist es unglaublich was sich die Verbände in der Schweiz herausnehmen! Gemäss Herr Fritschi sind die Baugesuchsteller diletanttisch vorgegangen. Dies erzählt Herr F. den Medien, nicht etwa den Betroffenen. Das finde ich die absolute "drnäb"! Die versuchen alles um es allen und jedem recht zu machen, dann kommt dieser Verbandesbeschwerdeführer und lässt sich so dermassen herab! Nun zu den Orchideen! Das ist ein schmarotzendes Grünzeug, passt sich unglaublich schnell den jeweiligen Umgebungssitutionen an. Wer schon mal auf dem Trail in Brienz war sieht die verschiedensten Orchideenarten entlang dem Trail. Beim Bau haben wir TAUSENDE ausgerissen;) Da war das nie ein Thema. Gut Herr F. war zum Glück auch nie mit dabei. Den hat der Stadthalter damals aussen vor gelassen:) Später habe ich dann irgendwo gelesen, dass die Pro Natura den Bau des Trails in Schwanden unterstützt hat! Na wenigsten haben sie den Bau nicht verhindert! Ich glaube, dass sich Herr F. gerne in den Medien sieht. Da die Bikestrecke Grütschalp im Moment wohl das einzige Thema ist wo er sich zur Schau stellen kann, greift er halt zu. Ich hab mir schon gedacht, als ich im letzten Jahr das Ride Magazin mit Fritschis Aussage: "Den Mountainbikern muss man in Zukunft ihren Platz geben." (Oder so ähnlich) las, was dabei rauskommt. Ja nu, hoffentlich wachsen ihm seine "natürlich schützenswerten" Schmarotzer sonst wo raus!

26.08.2014

Ja, ja die lieben Orchideen!

Orchideen verzögern Streckenbau

Eigentlich hoffte die Mountainbike-Gemeinde, dass der Freeride-Trail von der Grütschalp hinunter ins Tal im Frühling 2015 eröffnet wird. Eine Einsprache von Pro Natura bringt den Zeitplan aber durcheinander. Streitpunkt sind seltene Pflanzenarten entlang der Strecke.
Im April profilierten die Verantwortlichen die geplante Freeride-Strecke für Mountainbiker. Pro Natura forderte daraufhin eine Überarbeitung des Projekts.
Im April profilierten die Verantwortlichen die geplante Freeride-Strecke für Mountainbiker. Pro Natura forderte daraufhin eine Überarbeitung des Projekts.Archivfotos: Patrick Gasser
Im April zeigte sich die Mountainbike-Gemeinde in Lauterbrunnen euphorisch. Anfang April reichte der Verein «Bikestrecke Grütschalp» bei der Gemeinde ein Baugesuch ein. Kurz darauf markierte Streckenbauer Philipp Bont die geplante Freeride-Strecke (diese Zeitung berichtete). Die Verantwortlichen gaben sich optimistisch, dass bereits ab Frühling 2015 die ersten Biker die Strecke unter die Räder nehmen können. Der Kampf für eine legale Mountainbike-Strecke, die erste ihrer Art im Mikrokosmos, schien beendet. Doch es geschah, was geschehen musste: Im Mai reichte Pro Natura eine Einsprache gegen das geplante Projekt ein. Ein Rückschlag. Das Vorhaben sei nicht zonenkonform und widerspreche der geltenden Ortsplanung, schrieb Pro Natura Berner Oberland in einer Mitteilung an die Medien. Pro Natura bemängelte auch die von den Initianten eingereichten Unterlagen. Die von den Umweltschützern geforderte Überarbeitung des Projekts sei nun erfolgt, sagt Stefan Wittwer. Der technische Leiter der Bergbahn Lauterbrunnen-Mürren (BLM) vertritt diese im Verein «Bikestrecke Grütschalp». «Wir haben den von Pro Natura geforderten Umweltbegleiter beigezogen. Auch von den Amtsstellen haben wir noch keine negative Bemerkung gehört», so Wittwer.
Fritschi: «Absolut dilettantisch angegangen»
Hans Fritschi, Vizepräsident von Pro Natura Berner Oberland, bestätigt auf Anfrage dieser Zeitung, dass die Einsprache nach wie vor besteht. Eine Verhandlung anfangs Juli, bei der Einsprecher und Initianten mögliche Lösungen diskutierten, brachte vorerst keinen Erfolg. Es folgte eine Begehung des Gebietes, durch welches die Strecke führen soll. Dort sei gemäss Fritschi auch der angeforderte Umweltbegleiter dabei gewesen. «Gleich am Anfang der Strecke trafen wir auch Orchideen. Diese Pflanzen sind natürlich schützenswert», so Fritschi. Auch andere Arten, die gemäss einem Inventar als geschützt gelten, führen dazu, dass es für das Baugesuch eine Ausnahmebewilligung braucht. Diese habe beim eingereichten Baugesuch gefehlt. Hans Fritschi sieht Pro Natura «in keinem Fall als Verhinderer». Doch das Projekt sei vonseiten der Initianten «absolut dilettantisch» angegangen worden. «Es ist schade, dass nicht von Anfang an ein Umweltfachmann beigezogen wurde.» Falls die Strecke doch irgendwann gebaut wird, haben die Mountainbiker endlich eine legale Abfahrt im Mikrokosmos. Viele Biker toben sich in der Region auf Wegen aus, die eigentlich dafür nicht freigegeben sind. Immer wieder kommt es gerade in Lauterbrunnen zu Konflikten mit Wanderern. Dies obwohl die BLM das Mountainbiken auf den Wegen von der Grütschalp untersagt. Die geplante legale Strecke würde dieses Problem entschärfen. «Den Kanalisierungseffekt begrüssen wir», sagt Fritschi. Doch weder vonseiten der Gemeinde Lauterbrunnen noch von der BLM liege ein konkreter Plan vor, der eine Schliessung der illegalen Strecken vorsieht.
Initianten bleiben optimistisch
Die Initianten sind nach der Einsprache und der gemeinsamen Begehung noch einmal über die Bücher gegangen. Eine überarbeitete Version des Projekts ist anfangs August bei Regierungsstatthalter Martin Künzi eingegangen. Dieser bestätigt, dass sich die Einsprecher mit den angepassten Plänen immer noch nicht zufrieden geben. Noch nicht eingetroffen sind die Berichte der einbezogenen Fachstellen. Neben Pro Natura liege gemäss dem Regierungsstatthalter eine zweite Einsprache vor. Von wem diese stammt, wollte Künzi auf Anfrage nicht sagen. Eine Einigung ist zum Leidwesen der Mountainbiker noch nicht in Sicht. Auch wenn sich Stefan Wittwer optimistisch gibt: «Wir hoffen, dass wir die Strecke noch vor dem Wintereinbruch bauen können.» Schon jetzt haben die Orchideen eingangs des geplanten Freeride-Trails das Projekt um mehrere Monate verzögert.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Da gibt es nichts mehr dazu zu sagen!

Die Oltschibach-Tour geht weiter!

Für alle Rocker-Blueser und Roller die keine Schelle am tragen sind! Am Freitag Rock n Roll im Pontli in Meiringen! Be there! Wir trotzen den Schellenschwingern mit einer gehörigen Portion Blues und Rock! Um 19.00 geht es los! Ein Festzelt steht. Oli meets Dänel und Oltschibach entern die Bühen und kontern mit "HELLS BELLS"!!!

24.08.2014

Silberblitz zu verkaufen!

Trek Remedy 9/ 29

Alu Rahmen
Komplett Shimano XT
Fox 32 CTD Kashima Gabel, 150 mm
Fox CTD Dämpfer, 140 mm
Mavic Crossmax Laufräder
Schwalbe Hans Dampf Tubeless
Rock Shox Reverb Stealth
Bionicon Kettenführung

Gekauft November 13

Inklusive original Laufradsatz Bontrager und Reifen XR3

Neupreis inkl. Mavic Crossmax 5 500.--

Verkaufspreis: 2 800.--

Bei Interesse bitte melden: tom.abplanalp@bergvelo.ch    079 675 55 45


Pumptrack Race @ Balmers Pumptrack in Matten!

Nach der Qaulifikation stand das Tableau für die Finals!

Putzen und wässern vor dem fulminaten Finale.

Die Jungs waren schon ganz kribelig.

Letzte Vorbereitungen beim Imbisstand.

Und dann ging es los mit den Kleinsten.

Einer unserer Bergvelo Fraktion. Sven fuhr auf den super zweiten Rang in seiner Katergorie! DasUphillen am Mittwoch hat sich gelohnt;)

Marco kurvte ebenfalls erfolgreich über den Track.

Und Röbi hatte nebst dem Rennfahren auch noch einen wichtigen administrativen Job.

Zum Schluss durften alle nochmals zusammen auf den Pumptrack, zum ultimativen Fotoshooting!

Intersport Steeze stellte die neusten Cube Bikes zum Testen bereit.

Die finalen Resultate!

Die Oragnisatoren um Robert Sans von der Jugendarbeit Bödeli erhielten ihren würdigen Applaus.

Sven ergatterte sich als Zweiter eine neue Kappe!

Und Ben klassierte sich bei den Erwachsenen unter den ersten 5!
Coole Sache, so ein Pumptrack Race! Eine gute Organisation und jede Menge Kinder und Jugendliche in allen Altersklassen. So muss das sein und wiederholen sollte man das doch auch mal wieder.

23.08.2014

Oltschibach z Lenzburg

Eine Hinfahrt die ist lustig! Vor allem entspannt durch das Seetal fahren! Ein Kaff folgt auf das nächste, eine Ampel der andern, dann einpaar Baustellen und so weiter, und so weiter!

Das ist vielleicht mal eine Begrüssung:)

Tischdekor a la Lenzburg;)

Nach dem Soundcheck gediegen Dinnieren!

Sich dann schnell mal, in der schicken Garderobe ins Bühnenoutfit werfen.

Um dann sofort den Saal voller chick gekleideter Menschen zu rocken!

Gesehen im Hotel Lenzburg, Daumen hoch.

Morgen Stund hat Gold im Mund. Wenigstens gab es 5 Stunden Schlaf:)

So ein Tourleben, das ist hart;)

21.08.2014

Back to the Brügglibar!

Da sind noch einpaar unzensierte Bilder vom Gig in der Brügglibar aufgetaucht. Paparazi Kilian war den ganzen Abend auf der Pirsch. Nummer 1 beim Soundcheck.

Mister Rock n Roll, unser Maskottchen:)

Genau! Das sollte zensiert worden sein!

After-Show-Party! All enbizz käppelled!


En Göötä und Proschd!

Aaarrrrrrgghhhhh!