29.06.2016

Rugenrunde

2 Jungs die stehn im Walde und wissen nicht was tun!

Während dem die 2 älteren Herren ihre Bikes über die Sprünge prügeln;)

Oh jetzt hat die Jungmannschaft auch getscheggt um was es geht.

Ischd doch brav old?

Und plump im Flachen gelandet.

Heute waren wir nur zu viert. Der Rest ist wohl gedanklich schon in den Sommerferien.

Und schon wieder fliegen die Graumelierten durch die Luft:)
Wir Mittwochsbiker verabschieden uns in die Sommerferien. Nachher geht es aber weiter mit Äkkschn!

28.06.2016

Bärgli-Fön!

Andere fahren nach Österreich zum Biken, ich muss nur aufs Schwanderbärgli um Spass zu haben;)

Und das ziemlich fix, wenn man bedenkt, dass es 200 Grad im Schatten hat!

Zur Auflockerung noch eine Partie Schach. Anikin hat das in der Schule gelernt, und probiert jetzt mir das komplzierteste Spiel der Welt beizubringen.

26.06.2016

Oltschis @ Gönttri- & Trökkerfeschtiwal!

Sooo Mikki wo geiz diri?

Gelandet!

Soundcheck. Rumstolpern standesgemäss in den Cowboyboots:)

Der Sound auf der Bühne passt, danke dem Mischer aus bella Italia.

Angesagt wurden wir auch noch! Krass, dass die so früh am Morgen schon wach sind;)

So ez aber volle Kanne abrocken!

Fertig ez aber giz Zmittag!

Dann die schmachvolle Niderlage gegen Polen! Das Euro aus für uns, mal wieder besser gespielt und doch alles verloren:(

Da kaufe ich mir doch lieber einen Cowboyhut und eine dazu passende Kuh!

24.06.2016

Brunnentrog!

Mal wieder tüppig vom Gröbsten! Bike-Dog-Bänzli hing die Zunge bis zum Boden. Zum Glück stand zwischendurch mal ein Brunnen rum.

Trotzdem haben wir es bis zum alten Kurhaus geschaft.

Und dann ging es schon vollgas bergab. Immer in Front, Fido!

Und zum Glück kam zwischendurch immer mal wieder ein Brunnen;)

Und noch Einer!

20.06.2016

Lauberhorn-Bike-Brigade!

Da sind wir also unterwegs, die Logistik Abteilung des Launerhornrennens.

Am schönen Abeberg, natürlich nur am rumposen!

Dann ging es aber ans Eigemachte! Dres mit seinem schlecht bereiften Hardtail war natürlich nicht zu beneiden!

Ziemlich aufgeweicht war der Boden, nach der wochenlangen Dauerdusche.

Aber die Herren schlugen sich prächtig.

Unser Flachland-Import, Marco aus dem Basellendle, mit seiner brandneuen Stöckli- Waffe. Ja nicht zu schnell fahren, sonst muss ich das Bike noch putzen!

Fattie-Time!

So geht Sommer! Mal wieder bei Sonnenschein Zmörgele:)

Dann geht es schurstracks nach Lauterbrunnen um das Trek Fuel Fattie abzuholen und direkt weiter nach Wengen. Wo der Aufstieg gegen die Wengernalp wartet.

Die sind doch gar nicht so dick die Dinger;)

Herr Gafner hat auf jeden Fall die volle Gaudi, den rutschigen Trail runter.

Volle Konzentration mit dick einbandagierten Beinen;)

Und jetzt die Tritte! Das Fattie rumpelt ohne zu rutschen die glitschigen Holzstufen runter.

Happy Times! Das Trek Fuel Fattie geht erstaunlich gut! Beim Uphill hat man schon das Gefühl mehr machen zu müssen um zügig den Berg rauf zu kommen. Man tritt einfach einen kleineren Gang;) Runter sieht die Sache dann anders aus. Auf dem nassen und glitschigen Trail sorgen die dicken Dinger für sensationelle Traktion. Im Wechsel mit meinem "normalen" Speedfox, wo ich teilweise nur rumgerutscht bin, zieht man mit dem Fuel Fattie die Linie wie im trockenen. Und über die feuchten Holztritte rutscht man nicht die Bohne! Natürlich überrollt man die Wurzeln, Steine und Stufen auch leichter, das Rad verzeiht viel mehr. Ich war wirklich überrascht, den für mich war ein Fattie bisher ein ansolutes No Go, ohne Motor. Das Beste aber noch zum Schluss: Das Trek Fuel Fattie ist 27.5 Plus und 29 Zoll kompatibel. Für zirka 600.-- Franken Mehrpreis kriegt man einen zweiten Radsatz gleich mitgeliefert. Reifenbreite maximal 2.35 Zoll.

19.06.2016

SommerSonneSonnenschein?

Die 2 Leidenden! Am Himmel einige blaue Flecken und schon sind wir losgeradelt!

Top Stimmung im Bleiki. Natürlich hat es dann sofort wieder begonnen zu regnen!

Die Schlammschlacht möge beginnen!

Dann war mal wieder Bikewasch angesagt. Die Schuhe hätten es auch nötig gehabt. Aber da kam mir das Bier dazwischen.

Oltschibach Live!

Wir geben mal wieder Gas mit den Oltschis! Einerseits am Country- und Truckerfestival auf dem Flugplatz in Matten/ Wilderswil und dann eine Woche später am 125-Jahre Interlaken Fest.

Am Trucker spielen wir auf Bühne 4 beim Biker Treffen, am nächsten Samstag um 11.00 Uhr am Morgen, das heisst früh aufstehen, aber auch, dass wir um so früher ins Bier können:)

https://www.facebook.com/oltschibach/videos/996442640438420/

Ebenfalls ein Bikertreffen findet im Jubiläumsjahr 125-Jahre Interlaken statt. Am Sonntag 03. Juli um etwa 13.00 Uhr, im Festgelände hinter dem Restaurant Des Alpes. Wir haben auch einpaar Biker Songs einstudiert:) Born to be f***ing wild!

18.06.2016

Zwischenregenfahrt!

So da bin ich mal wieder am Berg, hab gedacht ich mach mal den Harder, der ist immer trocken;)

Inspiriert von der 5 Jahres Erinnerung von Facebook, mach ich mal wieder einbisschen Planking!

Das 125 Jahre Interlaken Festdorf auf dem Des Alpes Areal aus der Höhe. EM-Publicviewing bei beginnendem Regen, Super!

17.06.2016

Biketag Nummer 2

Was sieht mein linkes Adlerauge denn da in der Auslage bei Imboden Bike? Das neue E-Allmountain-Bike von Rotwild. Natürlich für einen 50+ Biker den ich kenne, gäll Jürgi!

Eigentlich wollte ich einpaar Tage die Region verlassen um einbisschen rumzubiken. Da es aber praktisch all over Öiropa schlechtes Wetter ist, bleibe ich halt zu Hause und mache die Trails vor meiner Haustüre unsicher.

Wieder mal Bähndli fahren und den Holy Trail von der Wengernalp unter die Stollen nehmen.

Nach dem kurzen Uphill von Wengen rauf, war ich total parat für die Abfahrt:)

Herrliche Aussicht z Tal uus! Und warten auf die nächsten Regenschauer:(