31.05.2017

Gschlifrix!

Wolkenanbeter! Wir hatten Schwein Heute, nach den ersten Regenschauern machten wir uns auf den Weg gegen den Harder und es blieb trocken.

Vorbereitung auf die gschlifrige Abfahrt.

Die geschrumpfte Mittwochsbike-Gruppe. Leider haben sich viele abgemeldet, Schade! Es hed gfäggd:)

28.05.2017

That`s Freeriding!

Das aber den gar nid! Fünfundsiebzig und kein Bisschen Müde! Z Grosi schiesst an mir vorbei als gäbe es kein Morgen. Frech geklingelt, damit sie ja Platz hat auf de schmalen Strasse;)

Gummenalp: Eigentlich wollte ich mal zur Schtellihütte raus fahern und dann auf den anderen Seite z Loch ab. Aber es hat in den 2 Gräben nach unten noch Schnee. Also lieber nicht wieder wie am Hardergrat;)

Da sitze ich nun im trockengelegten Brunnen und verdurste fast!

Lammbachgraben, immer wieder ein Erlebnis da durch zu preschen!

Zum Dessert noch den Biketrail runter, aber vollgas, sehr geil!

Dann war es Zeit für ein "Bad"! Ich bin fast verreckt vor Hitze, kein Scheiss!

26.05.2017

Lycrafraktion!

Hier ist schon mal sehr viel Lycra unterwegs. Eine handvoll Langstreckenbiker zieht es vor den Wanderweg runter zu holpern, anstelle des Grütschtrails. Ob das so vorgesehen war?

Da meine Begelitung lieber den Berg hochfuhr, anstatt zu gondeln, hab ich mich noch in Richtung Marchegg aufgemacht. Um Herrn F. aus U. bei der Orchideenpflege zu helfen;)

Und die sind natürlich auch geschützt. Ausdenen wir aber an machen Orten aus Schnapps gebrannt oder?

Den Trail bin ich vor einiger Zeit mal rauf gewandert. Hab gedacht, der wäre sicher noch lustig runter zu fahren. War er aber nicht.

Meine Mittwochsbikeboys:) Voll im Element auf dem neuen Trail.

Und nun zu den Lycra-Boys! Nach den Aufstiegsstrapazen sind sie voller Elan für die Abfahrt!

Leider musste ein Teil der Truppe zwischendurch auf den Forstweg ausweichen, weil der Trail kurzfristig wegen zu vielen Bikern auf der Piste gesperrt werden musste;)

25.05.2017

Muttenzer-Kurve

Okay Jungs! Soviel zum Muni von Gestern gäll! Der kleine ganz rechts auf dem Bild ist das wilde Tier von Gestern Abend:)

Unsere Basler-Verstärkung in der Bildmitte:)

Fröhlich über den geschafften Aufstieg, der Junge Mann;)

Und natürlich gab es wieder was zu flicken auf der Abfahrt. Diesmal ging es um einen verlorenen Bremsbelag, da hat wohl einer vergessen die Splinte zu montieren.

Nach zum Glück kurzer Suche, war der Bremsbelag wieder gefunden. Noch schnell mit einem Kabalbinder fixiert...

uns schon geht die Abfahrt weiter!

24.05.2017

Wiiter, wiiter, wiiter!

http://www.jungfrauzeitung.ch/artikel/154750/

Auch die Jungfrauzeitung hat noch was rausgefunden.

Heute war mal wieder so richtiges Raketen-Wetter!

Biking with the Boys, sehr sozial! Der Kleinste wird geschoben:)

Es waren auch noch viele andere Biker am Abeberg unterwegs.

Den Rest des Weges mussten wir rauf schieben. Leider hatte es oben beim alten Kurhaus einen Muni;)!

23.05.2017

Und wiiter geiz!


 Aha darum gehts!
"Pro Natura behält sich weitere Forderungen vor
Aufgrund der abgeholzten Hecke wurde durch den zuständigen Wildhüter inzwischen Anzeige eingereicht. «Diese wird aktuell durch die Staatsanwaltschaft behandelt», so der stellvertretende Regierungsstatthalter. Ersatzpflanzungen seien durch den Verein Bikestrecke Grütschalp bereits vorgesehen.
Hans Fritschi von Pro Natura Berner Oberland wird sich die Pläne mit den dokumentierten Streckenänderungen genau ansehen. Bereits jetzt kündigt er an: «Wenn wir starke Abweichungen vom ursprünglichen Projekt feststellen, werden wir weitere Ersatzmassnahmen einfordern.»"

Herr Fritschi will Ersatzmassnahmen. Das wegen der Hecke weiss er schon seit einem halben Jahr und macht jetzt so ein Tamtam. Das mit der Anzeige und der Staatsanwaltschaft finde ich super! Da verdienen sich der Staat und einpaar Anwälte mal wieder einbisschen Geld mit dazu. Vielleicht ja auch der von der Pro Natura, als Ersatzmassnahme quasi;)
Auf den Wildhüter dürfen wir aber nicht böse sein, es ist seine Pflicht bei einem solchen Vorgehen (Busch ab!) eine Anzeige zu machen. Sonst könnte er wohl seinen Job an den Nagel hängen.

Der Gesamte Bericht von 20Minuten gibts hier:
http://www.20min.ch/schweiz/bern/story/19212134

Die halbe Welt strampelt in der Mittagspause gegen Gummen rauf.

Hier ist eine von Herrn Fs. illegalen Downhillpisten im Berner Oberland;)

Gilt eigentlich jeder Wanderweg den wir runter rumpeln als illegale Downhillstrecke? Eigentlich müsste man sich schon mal über den Sinn von bergabfahrenden Velos unterhalten, oder ob die Orchideen nach der Eiszeit nicht aus einem anderen Kontinent eingeschleppt wurden, dann wären die doch keine einheimische Pflanzenart, so wie der Wolf kein einheimisches Tier ist, obwohl er vor 100 Jahren ausgerottet wurde. Und der Bär und der Luchs und der Grütschtrail;)

22.05.2017

Bschissa odr nitta?

http://www.20min.ch/schweiz/bern/story/Pro-Natura-sauer-wegen--Bschiss--um-Bike-Trail-19944861
Lieber Herr F. aus U, sie sind doch so ein lieber Mann. Gehen mit den Ferienpass-Kindern auf Schneckenjagd, erklären ihnen die Pflanzenwelt (den Kindern, nicht den Schnecken). Schützen die ach so seltenen Orchideen, mit ihren "zwei hodenförmigen Wurzelknollen" (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Orchideen ) Und nun spannen sie mit 20Minuten zusammen. Obwohl die Orchideen doch eigentlich ein Unkraut ist, welches überall wächst. Das ist ja fast als ob man dem Blick was steckt. Die haben aber wohl nicht angebissen, darum also 20Minuten. Ist natürlich auch mal wieder eine gute Chance, sich ins Schaufenster zu stellen, denn eins ist klar sie hassen die Biker in jeglicher Form wie die Pest! Gleich nach den Bikern kommt der Tourismus allgemein, wie man hier schön nachlesen kann: http://www.jungfrauzeitung.ch/artikel/41559/ . Das sie aber ohne Tourismus gar keinen Job hätten, das haben sie sich sicher noch nie überlegt. Ich finde es peinlich und schade was sie da veranstalten. Erstens die Verhinderungstaktiken welche sie wohl bei jedem Projekt anwenden. Das heisst zuerst wohlwollen zeigen, um sich kurz darauf mit fletschenden Zähnen auf die Initianten zu stürzen und mit allen Mitteln versuchen das Projekt zu kippen. Den Initianten den Schneid abkaufen, damit sie das Projekt möglichst schon vor den Anfragen an die Gemeinden und Ämter fallen lassen. Und da sie eh meiste mit von den ersten sind welche angefragt werden, ist dieses Modell für sie sicher äusserst erfolgreich. Wenn sich dann mal jemand nicht einschüchtern lässt und das Projekt durchzieht, dann kommt auf das Baugesuch im Anzeiger garantiert die Einsprache. Man holt sich noch einpaar Gleichgesinnte mit ins Boot, WWF und potentielle private Einsprecher und hofft, dass der Regierungsstadthalter das Gesuch abschmettert. Uups! Da ist in Lauterbrunnen wohl was gründlich in die Hosen gegangen aus ihrer Sicht. Der Bau des Grütschtrails ist vollendet und die Biker rollen den Trail runter. Anstatt nun stolz darauf zu sein, dass sie die Natur mit einer neuzeitlichen Sportart verheiratet haben, verpassen sie den Initianten nach der Abnahme und der Inbetriebnahme einen Denkzettel! Siehe Link zum 20Minuten! Der allmächtige Herr F. aus U. Bevollmächtigter des Herrn in Umweltfragen. Danke dass sie uns Einheimischen hier einen Strich durch unsere Biketrail-Rechnung machen wollen. Dann fahren wir halt wieder auf den Wanderwegen. Das wird ja für sie kein Problem darstellen, für uns zum Glück auch nicht, denn die Wege bestehen ja bereits:)

Und auch de Bund gibt vollgas! Übrigens auch am Abriss in Schwanden war ein Biker beteiligt;)
http://www.derbund.ch/bern/kanton/hecke-gerodet-moutainbiker-angezeigt/story/12930499

https://traildevils.ch/Talk/Wenn-Holz-im-Wald-st%C3%B6rt-422f75a394cecc9c6d4e08d4a0e0f60f

Die BZ/ Berner Oberländer:


http://www.berneroberlaender.ch/region/oberland/verein-bikestrecke-hat-eine-strafanzeige-am-hals/story/11033763
Realersatz bedeutet wohl etwas Geld ins Verbandskässeli;)

Ride.ch:  http://www.ride.ch/news/in-lauterbrunnen-gehts-abwaerts-und-pronatura-aergert-sich

Okay! Dann kommen wir zum Erfreulichen! Unser Trail in Schwanden boomt! Und das ganz ohne Beistand von oben;)


Multikulti beim Schwanderbedli, da sitzen sie mit ihren Kopftüchern rum;)


Den Trail haben wir übrigens ganz ohne Hilfe von Herrn F. aus U. gebaut. Orchideen hat es sehr viele:)


Die Einheimischen Biker haben freude wenn man auch für sie mal einbisschen Infrastruktur baut.


Die Kids haben nicht nur freude am Schnecken und Regenwürmer sammeln, viele biken auch gerne in der Gegend rum!

20.05.2017

Einweihung Grütschtrail!

Zum Glück ist das Wetter heute besser, die Temperatur aber bleibt im Keller!

Die Männer der Bahn haben einen tollen Bike-Transport-Kiste zusammen geschraubt!

Die Testbikes stehen frisch geputzt bereit.

Ein Pumptrack haben die Veranstalter ebenfalls aufgebaut.

Und der Typ glotzt einem von allen Seiten an;)

Apero-Zeit auf der Grütschalp, als VIP war man sehr willkommen:)

Der Präsident macht sich auf den Trail offiziell zu eröffnen.

Und schon preschen die ersten Biker den Trail runter.

Die Bike-Transport-Kiste funktioniert vorzüglich.

Und die Bahn bringt im Viertelstunden-Takt etwa 15 Bikes zum Start des Trails.

Danke Pitschli fürs Vorausfahren, nach der ersten Fahrt mit einpaar Tauchern ging das dann ganz flott:)

Danke Sämel, Chrigel und Tom für die exzellente Arbeit und den wirklich geilen Trail:)

Wie wir später herausgefunden haben ist der Trail auch für Frauen sehr gut fahrbar, Voraussetzung: Gute Fahrtechnik!

Und schon wieder diese Nase! Wenn ich pro Boarding Karte einen Schtutz bekommen täte, dann wäre ich Heute Abend Millionär;)

Aber als "Entschädigung", hab ich mir ein Grütschtrail Tischi ergattert:)