30.01.2018

OLTSCHIES LIVE am Bärg!

Kurzfristig spielen wir auf zum Tanz! Nächsten Samstag im Restaurant Reuti auf dem Hasliberg. Live without a Net in der Mausefalle!

So spiele ich, hoffe die 4 restlichen Jungs helfen auch mit in der Reihenfolge!

Und die 2 nehm ich auch noch mit, das kommt gut. Be there or be square! Heschd eh niid gschiiders z töön!

29.01.2018

Trail Beschädigt!

Die Brunhild hat auch unserem Trail in Schwanden zugesetzt!

Im zweiten Teil unterhalb der Schwanderstrasse hat es einpaar Bäume gefällt. Einer fiel leider genau auf eine Holzbrücke:(

Befahrbar ist das nur noch für den Danny Mc Askyll;)

100 Meter weiter unten. Zum Glück in die richtige Richtung gefallen, der Kollege.

Der hier leider nicht, liegt aber so, dass der Biker noch durchfahren kann.

In der Region Thun sollte es ebenfalls gut kommen mit den geplanten Biketrails:)

Weniger Freunde des Radsports gibt es offensichtlich im Hasli:(

28.01.2018

Lommbachalpix!

Und schon gehts wieder los mit der Ausdauerbolzerei! Gleich 2 Tage hintereinander auf die Langlaufschis, das kann doch fast nicht sein. Ist aber so gäll, kann jetzt sogar schon einbisschen den Eins/Einser-Schritt, Huii, Talent;)
http://www.lombachalp.ch/index.php?lg=1&id=1

Jetzt brauche ich nur noch modernere Schis und vor allem Schuhe, meine Ausrüstung war 1994 am Engadiner Schimarathon, da war ich zarte 24 Jahre alt. In den Schuhen steht es sich wie in einer Schüssel mit Birchermiesli, das geht gar nicht wenn man Ambitionen hat;)

27.01.2018

Eppis Juflix!

Vor dem Riesen Spass galt es natürlich wieder mal ernst! Der seit einem Tag in den Gewürzen vor sich hin gärende Schweinebraten wollte unbedingt in den Ofen.

Dann war definitiv aufwärmen angesagt!

Und zu zweit geht das natürlich noch viel besser.

Auf den Juflischprissen ging das auch ganz flott, ist gar nicht so ein S******dreck wie ich immer gemeint habe.

Immer noch Rock n Roll, auch nach 12 Kilometern in den Beinen.

Salü! Morgen komm ich wieder auf die Lommbachalp, wer weiss?

21.01.2018

Guitars and more

Die Freunde auf Facebook waren über die Festtage tauschfreudig! Die schöne blonde Telecaster wollte unbedingt zu mir! Im Tausch gegen meine Ex-Gibson Les Paul DC Studio:)

Facebook-Tausch zum Zweiten. Adrian der Gitarrist von Yokko wollte umsverrecken seine Gibson Firebird loswerden. Also tat ich ihm den Gefallen und gab ihm dafür eine Fender Mex-Strat und den Fender Blues Junior Amp.

Das ist Schade! Dres gibt seinen Posten bei den Lauberhornrennen ab): Er war 4 Jahre mein Chef während den 3 Wochen Auf- und Abbauarbeiten im Januar.

Unser Grosi macht auch weider mal Wirbel in der Presse;)

15.01.2018

Die Rennen mögen beginnen!

Na also! Haben wir das doch noch hingekriegt. Mit vereinten Kräften, und so durften die VIP-Gäste das Rennen doch noch von der gigantischen Plattform aus beobachten.





Die Stars der Schweizer Luftwaffe hatten natürlich auch wieder ihren grossen Auftritt.

So sah das dann im Dörfli am Sonntag Morgen früh aus!

Nach 2 Tagen Party ging es am Sonntag auf der Wengernalp auch schon wieder ans Abräumen.

Im Zielgelände das selbe in Grün ab Montag.

Netter Schneemann;)

Dann hatte ich auch noch einen (ungeplanten) Auftritt im SRF, den hätte es ohne Bilag nicht gegeben.

Der Abbau im Weltcupdörfli.

09.01.2018

Drama und Chaos!

So hat das Ganze angefangen. Am Montag lagen nur einpaar Toi Toi WCs von Winde verweht am Boden Rum.

Das Bild des Tages vom Dienstag! Das grosse Zelt für über 500 Besucher gab es nicht mehr!

Die Brunhild hat ganze Arbeit geleistet. Das Küchenzelt auf dem Girmschbiel wurde auch total zerstört!

Dann aber lacht mir der Fööz schon wieder entgegen, bei meinem nächsten Besuch auf der Alp.

Und das VIP-Zelt steht auch schon wieder, wenn auch nicht mehr ganz in seiner vollen Grösse!

07.01.2018

Trail Ade!

Liebe Freunde des Mountainbikesporte. So sieht die Lage am Abeberg aus:(


Schon bei der Auffahrt hatte es einige Bäumlein zu umfahren.

Auch etwas an Schnee lag noch rum, das war aber das kleinere Problem.

Die Bruhild hat mehr Schaden angerichte als die Holzfäller im Herbst.

War ein richtiger Spiessrutenlauf!

06.01.2018

Autsch!


Da hat die gute Burglind aber kräftig gewütet am Harder letzten Mittwoch!

Ganz idyllisch sieht das von hier oben aus.

Oben im Bleiki wieder weniger! Da liegt ein mächtige Tanne platt am Boden.

Ein Murgang hat den Weg runter nach Goldswil beschädigt und eine Tanne weiter unten versperrt den Weg komplett.

Hier fehlt auch ein ganzes Stück vom Weg, also Rückzug.

Der Weg vorne runter Richtung Talstation ist einigermassen in Ordnung. Das Wasser hat aber auch hier seine Spuren hinterlassen.