29.08.2018

Arbeit = Vergnügen

Hier an der Schwanderbärglistrasse machen wir nächste Woche Ausbesserungsarbeiten, also nichts wie rauf über den Mittag und das Nützliche mit dem Angenehmen verbinden:)

Nach 5 Markierungen oben angekommen, geht es schnurstracks in die Abfahrt rein. Heute mal mit Variante 2!

Und noch mehr Arbeit wartet am Abend. Der "Chef", Heute mit E-Bike (natürlich nur weil das ohne Motor noch nicht geliefert ist) musste schon kurz nach dem Start die Leine ausfahren.

Zwischen den Gewitterfronten schaften wir es auf den Abeberg, hatten aber Glück. Kurz darauf schiffte es wieder wie aus Kübeln!

28.08.2018

Vergibled

Gibel ob der Käserstatt mit Blick in die Innerschweiz, Horn, heisst der Spitz da vorne, wie originell. Giswil und kleines Melchtal. Rechts wäre noch der Hochstollen als höchster Berg vom Kanton Obwalden, lächerliche 2481 Meter hoch!

Blick Richtung Süden, Wetterhorngruppe.

Blick auf den Brienzersee, Brienzergrat und Wilerhoren. Links die Axalp.

Blickrichtung Hasli, Winterlicken, Titlis, Sustenpass.

Und das ist der Grund warum ich das alles weiss. Herr und Frau E-Bike, ex-Obwaldner, jetzt im Luzernischen zu Hause. Mountainbiker seit 30 Jahren, schon damals hätten sie alles abgegrast mit ihren Stahlgöppeln.

27.08.2018

Montag News

Am Montag mal was Neues! Zwischen der Winterlicken und dem Wagenkehr, geht es den Wanderweg runter in Richtung Innertkirchen. Der Gümeler nimmt den falschen Weg;)

Und hier hab ich schon die nächste Abfahrtsvariante gesehen. Anstelle nach Innertkirchen runter, geht es dann rechts nach Meiringen.

Die faulen Säcke lassen sich auf den Sustenpass schötteln, geht ja gar nicht oder?

Nach der Rückfahrt via Wagenkehr, mein Weg führt zurück gegen die Winterlicken. Das Gental kenne ich nun schon einwenig. Ist wunderschön da hinten, unbedingt mal anschauen. Am besten natürlich mit dem Bike.

23.08.2018

Zmittag an Äx

Das musste ich mir schön aus der Nase ziehen. Dabei wäre doch die Axalp so nahe. Aber da ich ja weiss wie die Abfahrtsverhältnisse da runter sind, bin ich schon ewig nicht mehr mit dem Velo auf der Axalp gewesen. Mit E-Power ist man da aber sensationell schnell oben. Zudem konnte ich noch das Grab meiner Grosseltern mal wieder besuchen.

Chäs, Wurschd und Brod bem Windegg-Sessellift.

Dann ging es runter. Hundslausig und verblockt der erste Teil über die Wiese runter und dann im selben Stil weiter. Zwar alles mehr oder weniger fahrbar aber der Spass bleibt definitiv neben der Strecke!

Weiter unten das selbe Spiel, aber ich wusste es ja. Fahrtechnisch ein Leckerbissen, musste ja auch immer noch schauen fein zu fahren. Ich wollte ja keinen Platten flicken;)

Da ist man direkt froh kommt zwischendurch mal ein breiter Forstweg zur Abwechslung. Nein, so schlimm ist es nun auch wieder nicht. Zeitweise kann man es schon ordentlich schiessen lassen. Aber aufgepasst es hat extrem viele Wasserabschläge und die schauen teilweise fies weit über den Weg raus.

21.08.2018

Überbewertet

Soodeli! Auf dem Weg zur Grossen Scheidegg, geht ganz rassig rauf. Glaub das da im Hintergrund ist das Wetterhorn?

Grosse Scheidegg, die Gewitterfront rückt näher, muss mich auf die Socken machen.

Auf der First. Da war ich schon ewig nicht mehr oben. Da pedalt man ja ewig von der Grossen Scheidegg her.

Bachalpsee. Nun geht es aber runter gegen den Waldspitz. Die Wanderer kamen mir schon in den Regenpellerinen entgegen. Zum Glück aber ist der Trail einigermassen trocken.

Oberhalb vom Waldspitz kommt man dann schon wieder auf die Forststrasse, weiss der Teufel? Ein Flowtrail ist das ja nicht gerade, von See runter bis hier. Ich habe 2 Amis mit Miet-E-Bikes getroffen, die waren auch nicht gerade "amused" ob des Trails.

Beim Waldspitz nehm ich dann den Wanderweg in Richtung Bort. Ein Spitzkehrenmassaker! Aber zum Glück nur im obersten Teil. Von Bort runter nach Grindelwald ist dann aber fertig mit Waldweg. Auf der geteerten Strasse brause ich gegen Grindelwald. Nicht gerade meine Vorstellung!

Zurück in Burglauenen. Hab wenigstens richtig Kilometer gemacht auf dieser "Supertour". Hab wohl auch nicht die optimale Linienwahl getroffen auf der Abfahrt. Biker hab ich viele gesehen Heute. Die meisten allerdings kamen mir auf dem Weg First zum Bachalpsee entgegen. Wo die wohl runter gefahren sind von der First nach Grindelwald? Der Bachalpseetrail kommt definitiv nicht auf meine jährliche To Do-Liste. Jetzt bleibt nur noch der Eiger-Trail, der steht noch auf To Do.

Zum Znacht gab es dann noch einen hübschen Regenboden:)

20.08.2018

Orbea Rallon

Auf dem Biketrail Schwanden-Brienz rockt das Rallon prächtig, 29er Power halt. Das Bike ist super ausballanciert und trotz grossen Laufrädern sehr wendig und agil.

Von oben gesehen, der Dämpfer ist nicht mittig im Rahmen plaziert.

Einarmiger Bandit! Macht übrigens Specialized jetzt auch, ob die das von den Spaniern abgeguckt haben?

Grütschtrail. Auch hier spielt das Bike seine Stärken aus, geht ab wie eine Kanone! So was wünscht man sich unter dem Allerwertesten um die Trails zu shredden. Es gibt im Moment 2 Modelle im Verkauf, Modell M 10 für knapp 5500.-- Franken und das M20 für knappe 8000.-- Kröten. Leider gibt es keine Budget-Version welche meinem Geldbeutel entspricht:( https://www.orbea.com/ch-de/marken/rallon/
Das Bike kann in Farbe und Ausstattung frei konfiguriert werden und wird über den Händler ausgeliefert. Modernste Standarts und Federweg von 150 mm hinten und 160 mm vorne.

Dangerzone! "Unser" alter Lieblingsweg von der Winteregg runter ist gesperrt! Also dann halt wieder zurück auf die Grütschalp.

Für 18.-- Schtutz kann man ab 14.00 bis Sendeschluss auf die Grütschalp raufgondeln, ist ein sehr fairer Preis wie ich meine.

19.08.2018

10 Jahre Biketrail

Am Morgen war noch alles ruhig, wir konnten gemütlich den Festplatz einrichten und erstmal einen Kaffee trinken.

Dann ging es los mit Schötteln. Das Wetter war super und die Velofahrer hatten ihren Spass. Der Marienkäfer ebenfalls, der wollte gar nicht mehr runter von der Gabel:)

Das ist vielleicht mal ein Chäsbrätel oder? Ruedi hat alles gegeben:)

Gemütlich wars! Danke allen die mitgeholfen haben die 2 Tage in Schwanden, war eine top Veranstaltung.

18.08.2018

Stöckli Kids Bike Cup





Oskis Cargo Lieferdienst! Der Grill wäre dann schon mal da.


Und auch die Kids mit ihren Eltern erschienen zahlreich Heute Morgen, ein riesen Menschengewirr;)

Die Gruppen wurden eingeteilt und wir machten uns auf den Trail zu erkunden.

Klappt doch schon ganz gut:)

Und immer pedalen, damit der Speed stimmt.

Perfekte Abfahrtsposition.

Die Küchencrew hat mega viel zu tun;)

Emel jetzt auf alle Fälle. Danke der Küchenbrigade.

Chef Guide Dän the Män, danke gäll fürs Helfen, war super! Natürlich auch für die Trailputzerei vom Donnerstag Abend.

Platte Reifen wurden auch ziemlich viele geflickt und der Pumptrack wurde trotz der komischen Kurve rege benutzt.

26", 27,5" und 29", man sieht den Unterschied schon. Colin und Joris vervollständigten unser Guide-Team. Haben einen super Job gemacht, danke Jungs! Wir hatten die gut 40 Kinder und etwa 10 Erwachsenen, welche mit uns gefahren sind gut betreut. Alle hatten Spass und so soll es doch auch sein.

17.08.2018

Lunchtime Supertrail

Lunchtime @ Lammbachgraben:)

Der Supertrail von der Gummenalp in Richtung Schwanderbärgli.

Adolf der Wandersmann, der Hund gibt das Tempo vor.

Orbea Rallon, Testbike von Imboden Bike Lauterbrunnen. Soll mächtig abgehen die Kiste, der Test folgt Morgen am Stöckli Kidsbike Familyday.