09.09.2018

Serki onair

Hot in the City, daher verzogen wir uns in die Berge;)

Schön hier! Die Haare wehen im Wind und wir kühlen einwenig ab vom Uphill.

Dann gehts nizzi. Genau wie die Heute in der Lenzerheide, doch dazu später.

Zuerst noch ein Bierchen im Velo Cafe in Interlaken https://www.velo-cafe.ch/ zwitschern, sehr cooles Restaurant, wir waren extrem "unterhopft"! Als Mountainbiker sollte man hier unbedingt mal reinschauen. Leider sind sie Heute nicht up to date was auf der Heide abgeht. Gümeler halt;)

Auf der Heide gingen unsere Luzerner Freunde von Flow Zone mächtig ab! Nebst einpaar Jungs und Mädels auf ihren fliegenden Kisten natürlich. Hier die Resultate: https://www.pinkbike.com/news/results-lenzerheide-dh-world-championships-2018.html, die Schweizer findet man erst weit hinten. War nicht anders zu erwarten. Die Damen haben wenigstens den Heimvorteil in der Masse ausgenutzt. Bei den Juniorinnen gewinnt Vallentina Höll aus dem schönen Saalbach Hinterglemm den Titel, nachdem sie schon alle Weltcuprennen in diesem Jahr gewonnen hat. Die 16-jährige wäre bei der Elite auf Rang 4 gefahren! Die ist aber so was von on Fire! Hoffentlich langweilt sie sich in den nächsten Junioren-Jahren nicht zu sehr, es war schliesslich ihre 1. Saison im Downhill Weltcup.

Keine Kommentare: